Ring Club Belp

 

Home news Jahresprogramm über uns unsere ringer meisterschaft fotosammlung links


News

 

Schweizermeisterschaft Jugend A und Junioren 2018 Freistil       13.04.18

dw. Am 7. April 2018 war es so weit, die erste Schweizermeisterschaft im Ringsport fand statt. Diese war in Domdidier. Die Belper  waren auch in diesem Jahr mit dabei.  Es nahmen 3 Ringer in der Junioren Altersklasse teil, in der Jugend A, hatten wir keine Ringer.  Balmer Simeon trat in der Gewichtsklasse 60 Kg an. Seine Gewichtsklasse hatte in diesem Jahr 16 Teilnehmer. Trotz gewohntem Kämpferwillen reichte es Simi für einen Sieg und zwei Niederlagen. Am Ende reichte es Ihm auf den 9. Schlussrang. Der zweite Junior war Käser Joel. Er trat in der Gewichtsklasse 65Kg an. In dieser Kategorie traten 12 Ringer an. Joel verlief es ähnlich wie Simi, jedoch konnte er keinen Kampf für sich gewinnen, schade. Joel konnte die Schweizermeisterschaft mit dem 10. Schlussrang beenden. Der dritte Junior war Marending Levin er trat in der Gewichtsklasse bis 96 Kg an. In seiner Kategorie nahmen 5 Teilnehmer teil. Levin kämpfte Gut aber immer fehlte ihm etwas zum Sieg, so musste er sich leider 4-mal geschlagen geben und belegte am Ende den 5. Rang.  Den Rest des sonnigen Wochenendes, hatten die Junioren des RC Belp kräftigen Muskelkater.  

 

22. Int. Turnier in Schmitten                                             27.02.18
dw. Am 24. Februar 2018 war es soweit das erste Turnier des Jahres stand an. Dies war das 22. Internationale Turnier in Schmitten. Leider waren einige Ringer noch in den Ferien, daher konnte nur ein Ringern an den Start vom RC Belp. Schade. Dieser war zugleich noch einer, welcher erst vor einem halben Jahr angefangen hat zu Ringen. Lars Schenk ist 8 Jahre alt und trat somit in der Jungend B Altersklasse an. Das Turnier wurde gut besetzt und so konnte Lars 4 Kämpfe absolvieren. Seine Gegner waren noch etwas erfahrener und Lars noch etwas zurückhaltend. So musste er noch Lehrgeld bezahlen und klassierte sich am Schluss im 5. Rang. Nun ist er um einige Erfahrungen reicher und konnte auch gleich erkennen, dass er in kurzer Zeit schon einiges gelernt hat.

 

 

 

 

45. Hauptversammlung Ring Club Belp                                               10.02.18
Am 26. Januar fand die 45. Hauptversammlung im Restaurant Rössli in Belp statt. Der Präsident, Heinz Trachsel konnte 35 Mitglieder begrüssen. Die HV verlief reibungslos und so konnte der Hauptteil bereits um 21.15 Uhr geschlossen werden. Im Vorstand wurden keine Änderungen vorgenommen wie im Trainerstab auch nicht.
Was jedoch sehr erfreulich ist, dass sich Lukas Künzi entschieden hat, Kampfrichter zu sein. Somit hat der Ring Club Belp einen zweiten Kampfrichter nebst Danny von Mengden. Für ihre tollen Leistungen an den Kadetten und Aktiv Schweizermeisterschaften wurden Schwander Manuel (3. Rang) und Stefan Weber (3. Rang) geehrt. Fleißigster Ringer im 2017 wurde Balmer Simeon mit 86.5% besuchten Trainings, Anlässen und Wettkämpfen. Nach dem leckeren Abendessen wurde die HV bei einem Trunk im Pub beendet.

 

 

zurück

 

41. nationales Turnier in Belp                                          29.10.2017
Am 22. Oktober fand das 41. Nationale Ringturnier in Belp statt. Natürlich durften die Belperringer nicht fehlen bei solch einem Anlass. Der RC Belp konnte in diesem Jahr mit 5 Schülern teilnehmen. Der leichteste Ringer war Lars Schenk, für welchen das Turnier eine Premiere war. Alles etwas neu doch er lernte schnell dazu. Jeder Kampf eine neue Erfahrung und so konnte er sich den 6 Platz erkämpfen. Ivo Zumkehr war wohl mit dem richtigen Bein aus dem Bett an diesem Sonntag. Er kämpfte bereits von Anfang an. Dies zahlte sich aus, denn so konnte er sich den erwünschten ersten Platz sichern. Loris Uhde hat in diesem Jahr hart zu kämpfen. Nach dem er letztes Jahr der älteste war in seiner Kategorie ist er in diesem Jahr der jüngste in seiner Alterskategorie. Nach einem missglückten Start kämpfe er sich trotz allem auf den verdienten 9. Rang. Adrian Walther hatte einen guten Start erwischt und kämpfte sich durchs Turnier. 4 Siege und eine Niederlage führten in zum 2. Platz.  Eric Bonnard kämpfte in derselben Gewichtsklasse wie Adrian. So kam eines zum anderen und die beiden mussten sich duellieren. Eric verlor diesen Kampf. Aber nichts desto trotz kämpfte er sich wacker durch das Turnier. Es reicht ihm so auf den 6. Rang. Das Turnier verlief wie gewohnt von uns speditiv und so konnte man um 16.15Uhr bereits die Rangverkündigung in Angriff nehmen. Herzlichen Dank allen Helfern und Helferinnen für den super Einsatz
.   

 

 

 

zurück

 

Mannschaftsmeisterschaft 2017                                        26.09.2017
Liebe Mitglieder, liebe Sponsoren. Die Mannschaftsmeisterschaft der  1. Liga steht vor der Tür und hat bereits begonnen. Da der RC zurzeit einige Gewichtsklassen nicht besetzen kann, müssen wir schweren Herzens unsere Mannschaft aus der 1. Liga zurückziehen. Unser Ziel besteht weiterhin darin, unseren Nachwuchs aufzubauen und bald möglichst wieder eine komplette Mannschaft zu stellen.

Dank Ihrer Unterstützung können wir weiter daran arbeiten unsere Jugend zu fördern. Zum Beispiel findet seit diesem Sommer neu jeweils am Mittwoch von 18.15 bis 19.00 Uhr zusätzlich zu den Schülern das KiRi (Kinderringen) statt. Auch hier sehen wir unser Ziel, die Kleinen spielerisch für den schönen Ringsport zu begeistern. Wir bedanken uns herzlich bei Allen die uns grosszügig unterstützen.

 

Familienbrätlen im Thanwald                          26.09.2017
Am Samstagnachmittag, 26. August 2017 fand unser Familienbrätlen statt. Im Thanwald bei Rüeggisberg bot sich dem RC bei schönem Wetter wieder einmal die Gelegenheit, das Famiienbräteln durchzuführen. Mit Jung und Alt wurde Holz gesammelt und eine Hütte gebaut, mit den Kleinsten Ballspiele geübt und sogar, wie beim Unspunnen, Stein (Holz)gestossen. Für das leibliche Wohl war gesorgt, mit Wurst und Kartoffelsalat liess es sich gemütlich beieinander sein. weiter Bilder....

zurück

 

Hochzeit von Monika und Werner Rohrer                                    17.06.2017

Am Samstag gaben sich Monika und unser ehemaliger Ringer und Vorstandsmitglied Werner Rohrer in Sigriswil das JA-Wort. Die Ringer und der Vorstand standen an der Hochzeit spalier. Der RC Belp gratuliert den beiden herzlich zur Hochzeit und wünscht ihnen alles Gute auf dem gemeinsamen Lebensweg.     

 

Aktiv Schweizermeisterschaft Freistil                                        10.06.2017

 

Den Abschluss der diesjährigen Titelkämpfe machten die Aktiven Freistilspezialisten. Austragungsort war Chatelaine bei Genf, die Mehrzweckhalle war Ideal für solche Anlässe. Bei den Belpern war nur Weber Stefan am Start, ich finde es absolut nicht in Ordnung dass ein Ringer alleine mit Coach an eine SM geht. Umso besser waren die Leistungen von Stuf. Nach missglücktem Start kam er immer besser in Fahrt, konnte die nächsten drei Kämpfe gegen starke Gegner gewinnen und erkämpfte sich die verdiente Bronzemedaille. Alle vier Gegner waren NLA Ringer aus Freiamt, Kriessern, Einsiedeln und Schattdorf! Bravo Stufi, weiter so!

zurück


Belpf Fest 26./27. Mai                                     28.05.2017

„Bäup läbt, Bäup fägt“ Das Motto des Dorffestes traf voll und ganz zu. Der RC Belp bewirtete das Grillzelt und bediente zahlreiche hungrige Gäste. All die fröhlichen und zufriedenen Gesichter zu sehen, die gute Stimmung zu erleben war sehr schön. Einen grossen Dank an das OK, allen mitwirkenden Vereinen und allen, die zu diesem tollen Fest beigetragen haben.

zurück

 

Junioren Schweizermeisterschaft Greco                                       13.05.2017

Drei Junioren vom RCB nahmen an der SM Greco die in Einsiedeln stattfand teil. Der Wettkampf lief für alle nicht nach Wunsch. Nur Balmer Simeon konnte einen Kampf gewinnen und belegte Rang 5. Levi klassierte sich auf Rang 7 und Julian auf Rang 13.

zurück



Kadetten und Aktiv Schweizermeisterschaft in Willisau    06.05.2017

Am vergangenen Wochenende fanden die Schweizermeisterschaften der Kadetten und Aktiven im Greco statt. Mit Joel Käser, Manuel Schwander, Kevin Von Mengden und Florin Sloendregt waren zwei Kadetten und zwei Aktive am Start.

Joel und Manuel kämpften in der Gewichtsklasse bis 63kg. Joel bekam es in der ersten Runde mit dem späteren Finalisten Nicolas Steiger zu tun und konnte leider nicht viel ausrichten. In seinem zweiten Kampf, konnte er gute Akzente setzen, verlor diesen leider. Bei Manuel lief es einiges besser. In seinem ersten Kampf musste er bereits mit dem Topfavoriten Dominik Laritz auf die Matte. Er verlor diesen Kampf. In den folgenden Kämpfen hatte Manuel keine Probleme mehr mit seinen Gegner und kämpfte sich bis in den kleinen Final. Im kleinen Final, musste er gegen einen alten Trainingspartner ran, Esteban Tscharner. Manuel konnte gegen Este gewinne und sich verdient die Bronzemedaille umhängen lassen.

Kevin und Florin traten in der Gewichtsklasse bis 80kg an. Nach der Waage konnten sie schon erahnen, dass sie wahrscheinlich gegeneinander antreten müssen. Beide verloren ihre ersten Kämpfe und so mussten sie im zweiten Kampf gegeneinander antreten. Florin entschied das interne Duell für sich. Nach dem dritten Kampf war aber auch für Florin Schluss. Kevin belegte den 10. und Florin den 7. Schlussrang.

zurück

 

 

Junioren Schweizermeisterschaft in Martigny,                        29.04.17

Am Samstag den 29.04.2017 führte die SC Martigny die Junioren und Jugend A Schweizermeisterschaft der Greco Ringer durch. Mit Simeon bis 60kg, Julian bis 66kg und Cédric bis 96kg waren drei Belper bei den Junioren am Start. In den sehr starken Gewichtsklassen, konnten sich alle drei ein Diplom erkämpfen. Bei Julian währe mit ein wenig mehr Trainingsbesuchen, sicherlich eine Medaille möglich gewesen. Julian wurde guter 5. Simeon hatte einige harte Kämpfe und belegte in der Endabrechnung den 6. Rang. Bei Cédric wurde nordisch gerungen, da in seiner Gewichtsklasse nur 6 Ringer am Start waren. Mit einem gewonnenen und vier verlorenen Kämpfen belegte er den 4. Schlussrang. Der Ringer aus Brunnen wurde in seinem letzten Kampf disqualifiziert. Somit rutschte Cédric einen Platz nach vorne.

zurück

 

 

Int. Turnier in Domdidier                                                                27.04.17

Am 22.April 2017 fand das 38. internationale Turnier in Domdidier im Kanton Freiburg statt. Es waren rund 100 junge Kämpfer am Start, welche sich beweisen wollten. Der RC Belp startete mit 2 Ringern. Ivo Zumkehr, 7 Jahre alt und Loris Uhde, 8 Jahre alt. Loris trat in diesem Jahr in einer höheren Altersklasse an und war somit der jüngste in seinem Gewicht. Er kämpfte um jeden Punkt und versuchte das neu Gelernte umzusetzen. Seine Hartnäckigkeit zahlte sich aus und so konnte er am Abend ein Diplom nach Hause nehmen als 5ter. Ivo konnte sein kämpferisches Können in 5 Kämpfen beweisen. Seine Gegner waren ihm bekannte Gesichter. Sein grösster Sieg war den Rivalen, welcher er am vorherigen Turnier noch knapp verlor zu besiegen. Er belegte den 1. Platz. Herzliche Gratulation den beiden Ringern.

zurück

 

 

 

 

 

 

Int. Turnier in Schmitten                                                                19.02.17

Am Samstag, 18. Februar 2017 begann die Ringersaison der Schüler in Schmitten. Gesamthaft waren 164 Ringer aus dem In- und Ausland anwesend. Die Belper waren mit Zumkehr Ivo, Bätscher René und Bonnard Eric am Start.Bei den Piccolos -27.9kg trat Zumkehr Ivo an. In seiner Gewichtsklasse waren sechs Ringer eingeteilt worden. Dies bedeutete, dass Ivo 5 Kämpfe bestreiten konnte. Nach einem sehr knappen verlorenen Startkampf, konnte er die restlichen Kämpfe in kürzester Kampfzeit für sich entscheiden und den 2. Platz erringen. Bätscher René hatte wenig Glück an diesem Samstag. Er musste in einer höheren Gewichtsklasse antreten, da er zu schwer war um in der Gewichtsklasse -38kg an den Start zu gehen. Er bekam es in der ersten Runde mit dem späteren Gewinner der Gewichtsklasse -42kg zu tun und verlor. Im zweiten Kampf konnte er seine neu erlernten Griffe anwenden und seinen Gegner schultern. Leider verlor er seinen dritten Kampf und beendete das Turnier auf dem guten 8. Schlussrang.Eric Bonnard kämpfte bei der Jugend-A in der Gewichtsklasse -53kg. Auch bei Ihm wurde Nordisch gerungen, da nur drei Teilnehmer waren. Er kämpfte gut und konnte beinahe einen Kampf gewinnen. Er beendete das Turnier auf dem 3. Rang.

zurück

 

 

 

 

 

Ski-Weekend Saas-Fee vom 18.-19. Februar 2017                 18.02.17
Am Samstag, 18. Februar 2017 trafen sich um 5.30Uhr einige Ringer zum traditionellen Skiweekend in Saas-Fee. Nach dem Bezug der Unterkunft im Hotel-Gletschergarten ging es ab auf die Piste. Das Wetter war strahlend schön und wir kurvten um die Wette. Am späteren Nachmittag ging es zum Après-Ski weiter, wo jeder Alles gab :-). Nach dem Nachtessen genossen wir noch das Nachtleben, bevor auch der letzte im Bett war.

 

 

 

 

zurück

 

 

44. Hauptversammlung Ring Club Belp                                    03.02.17
Am 27. Januar 2017 begrüsste der Präsident Heinz Trachsel die anwesenden Mitglieder des RC zur 44. Hauptversammlung im Restaurant Rössli Belp. Der Vorstand verändert sich auf etlichen Posten. Martin Messerli tritt nach 15 Jahren aus dem Vorstand aus und übergibt die Kasse Manuela Wenger, die neu die finanziellen Geschäfte des RC betreut. Martin Messerli wurde einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Stefan Burri, bereits im Vorstand, übernimmt neu das Amt des Vize-Präsidenten. Ebenfalls treten Daniel Nydegger und Stefan Rolli aus dem Vorstand aus. Neu im Vorstand aufgenommen wurde Serina Walser, Passivbetreuerin und Marco Trachsel Bauchef. Der Präsident bedankt sich bei allen austretenden Vorstandsmitglieder für ihre langjährige Zusammenarbeit und heisst die Neuen herzlich Willkommen. Unser Schülertrainer Daniel Schlapbach beendet sein Engagement als Trainer, herzlichen Dank auch den Trainer für seinen Einsatz. Florin Sloendregt und Daniel Willi leiten nun das Schülertraining. 

Für ihre tollen Leistungen an den Kadetten und Frauen Schweizermeisterschaften wurden Schwander Manuel (1. Rang und 3. Rang) und Cornelia Willi (2. Rang) geehrt. Erfolgreichster Belperringer in der Liga wurde Weber Stefan vor Balmer Simeon und Schwander Manuel. Fleißigster Ringer im 2016 wurde Trachsel Cèdric mit 92.2% besuchten Trainings, Anlässen und Wettkämpfen. Die Versammlung wurde pünktlich geschlossen. Anschließend wurde der Abend bei einem Trunk im Pub beendet.

 

   

 

   

zurück

 

Der Ring Club Belp wünscht Allen....                         22.12.16

 

Teamausflug zum Final der Swiss Hutter Liga                                   03.12.16
Am Samstag fand in Willisau der erste Finalkampf zwischen der RR Hergiswil und der RS Kriessern statt. Die junge Belpermannschaft war an dem Spektakel auch mit dabei. Mit einem Bus in dem eine ausgelassene und fröhliche Stimmung herrschte, fuhr das Team nach Willisau. In der mit 1500 Zuschauern gut besetzten BBZ Halle waren wir Zeuge von tollem Ringsport, in dem Kriessen am Schluss das bessere Ende für sich hatte und mit 17:13 gewinnen konnte. Nun braucht Kriessern Zuhausen noch einen Sieg zum Titel. Unsere Ringer ließen den tollen Ringerabend in der Bar ausgiebig ausklingen.

 

 

zurück

 

Nach dem Training                                                                      25.11.16
Zusammen im Training schwitzen und danach zusammen  etwas trinken und die Kameradschaft pflegen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschlussessen                                                                         19.11.16
Am Samstag Abend fand das Jahresabschlussessen in Pfadiheim statt. Organisator und verantwortlich für das gute Gelingen war Burri Stefan. An dieser Stelle herzlichen dank an Stufi und sein Team! 34 Ringer, Helfer und Vorstandmitglieder durften sich den ganzen Abend von dem Festschmaus verwöhnen lassen und konnten bis in die Morgenstunden zusammen den Abend genießen.

zurück


40. Nationales Jugendturnier in Belp                              29.10.16
Auch in diesem Jahr war der RCB Gastgeber und konnte sein 40. Nationales Turnier durchführen. Dank vielen Helfern und 130 Ringern aus der ganzen Schweiz konnte das Turnier reibungslos über die Bühne gebracht werden. Auch der RC Belp war mit seinem Nachwuchs am Start. 5 Belperjungringer konnten ihr Können unter Beweis stellen. Mit Loris Uhde auf dem 2 Platz und Walther Adrian auf dem 3. Platz konnten sich auch zwei Belper eine Medaille umhängen lassen. Ivo Zumkehr  belegte den 4 Rang, Eric Bonnard den 8. Rang und Bätscher Rene den 6. Rang.
 

zurück



5. Runde 1. LigaWest                                                               28.10.16
Die letzte Runde wurde in der BBZ Sporthalle in Willisau durchgeführt. Einmal mehr hatte Belp das Handicap die Gewichtsklasse bis 52 kg nicht besetzen zu können. So lag das Team wie schon die ganze Saison bereits mit 0 : 4 Punkten zurück. Gegen diese starken Gegner aus Willisau und Hergiswil die wiederum mit Ringern aus dem erweiterten  A Kader an den Start gingen, war das eine zu Grosse Hypothek. Trotz zum Teil sehr guten Kämpfen wurden beide Begegnungen verloren.
Willisau : Belp     Hergiswil : Belp


4. Runde 1. Liga West                                                              20.10.16
In der 4. Runde mussten die Belper zu den Napfringern nach Hergiswil fahren.Hergiswil war aber nur der Gastgeber, Gegner waren Freiamt und Thalheim. Der erste Gegner war Freiamt gegen die man in der Vorrunde noch verloren hat. Heute lief es für die Berner viel besser, die Aargauer konnten mit 23 : 9 besiegt werden. Gegen den unangefochtenen Leader aus Thalheim konnten drei der Begegnungen gewonnen werden und der fünf wurden verloren. Belp verlor mit 10 :22 Punkten.
Belp : Freiamt     Belp : Thalheim


3. Runde 1. Liga West                                                              11.10.16
In der driten Runde war der Ring Club Belp der Gastgeber. Die erste Begegnung gegen eine einmal Mehr verstärkte Willisauer Mannschaft bot guten Ringsport. Belp verlor mit 8:18 Punkten, doch die Begegnungen waren umkämpft. Im zweiten Kampf hieß der Gegner Brunnen. Wie schon vor einer Woche wurde es ein klarer Sieg. Brunnen wurde mit 24:9 besiegt. In einer Woche geht es nach Hergiswil. Wettkampfbeginn: 15.30 
Belp : Willisau     Belp : Brunnen

2. Runde 1. Liga West                                                              02.10.16
Nach einer Woche Pause reisten die Belper ins Freiamt nach Merenschwanden. Gegner waren dieses Mal Hergiswil und Brunnen. Die turbulente Begegnung gegen die Napfringer ging mit 15:15 Unentschieden aus. Gegen die zweite Mannschaft aus Brunnen gab es einen klaren Sieg. Die Innerschweizer wurden mit 28:4 Punkten besiegt. Am nächsten Samstag trifft Belp Zuhause auf Willisau und erneut Brunnen. Wettkampfbeginn 18.00 Uhr.  Belp - Hergiswil     Brunnen - Belp

1. Runde 1. Liga West                                                              17.09.16
Der RC Belp musste zum Saisonstart gleich zum Aufstiegsfaforiten nach Thalheim. In der ersten Begegnung hiess der Gegner aber Freiamt die mit einer starken zweiten Mannschaft an den Start gingen. Die Begegnung wurde erst im letzten Kampf zu Gunsten der Freiämter mit 16:12 entschieden. Gegen Thalheim zeigte Belp auch gute Kämpfe, musste sich aber auch in dieser Auseinandersetzung geschlagen geben. Nun hoffen die Belper in der zweiten Runde auf ihren ersten Sieg. Thalheim - Belp     Belp - Freiamt

Hochzeit Daniel+Sandra Schlapbach- Feuz                        16.07.16
Am 16. Juli hat Schlapbach Daniel seine Sandra in Gerzensee an den Traualtar geführt. Der Ring Club Belp gratuliert ganz herzlich und wünscht den beiden ein harmonisches Miteinander.
 


J+S Turnier in Willisau                                                              25.06.16
Am Samstag, 25.06.2016 fand das jährliche J+S Turnier in Willisau statt. Aus Terminkollisionsgründen waren von den Belper Nachwuchsringer lediglich Eric Bonnard (Jugend A -53Kg) und Bätscher René (Jugend A -38Kg) am Start. Bei Eric fehlt spürbar die Erfahrung bei Ernstkämpfen. Er zeigte gute Ansätze, verlor jedoch seine beiden Kämpfe und klassierte sich auf dem 10 Schlussrang. Rene verlor seinen ersten Kampf, danach  konnte er die nächsten beiden Kämpfe für sich entscheiden. Im vierten Kampf musste sich Rene wieder geschlagen geben und belegte am Schluss den guten 7 Schlussrang. Für beide RC Belp-Ringer war es eine gute Erfahrung, welche sicher dem ein oder anderen auch gut getan hätte. Nun stehen die Sommerferien vor der Tür, bevor es dann mit dem nächsten Turnier weiter geht.



RC Fest auf dem Bauernhof Schürch                              21.06.16
Am Samstag, 18. Juni 2016 fand das traditionelle RC Fest auf dem Bauernhof bei Schürchs statt. Leider hatte es der Wettergott nicht so gut mit uns gemeint. Sei es beim Aufstellen, am Fest oder beim Abräumen, der Regen war immer anwesend. Trotzdem konnten wir zahlreiche Besucher begrüssen, welche dem Wetter trotzten. Es wurde gegessen, Fussball-EM geschaut, einen Drink an der Bar genossen oder einfach zusammengesessen bis früh in die Morgenstunden. An dieser Stelle herzlichen Dank an die Besucher, welche den Ring Club Belp unterstützen und an unsere zahlreiche Helfe/innen.

 

zurück

 

 

Kadetten Schweizermeisterschaft Greco                                   09.06.16
Am vergangenen Wochenende fanden die Schweizermeisterschaft der Kadetten, Aktiven, Junioren und Jugend A in Oberriet mit dem Ausrichter der RS Kriessern statt. Für den Ring Club Belp starteten in der Kategorie Kadetten, Simeon Balmer, Manuel Schwander und Levin Marending. In den anderen Kategorien nahmen keine Belperringer teil. In der Kategorie 58kg, welche nordisch ausgetragen wurde belegte Simeon Balmer den 5. Rang. Wie bereits an der Freistil Schweizermeisterschaft verpasste Levin Marending bis 76kg das Podest um Haaresbreite und belegte den 4. Schlussrang. Manuel Schwander in der Kategorie 63kg konnte sich am Abend die Bronzemedaille umhängen lassen. Er musste sich nur dem Vize-Schweizermeister aus Kriessern geschlagen geben. Herzliche Gratulation den Ringern.

zurück

 

 

 

Frauen, Kadetten und Aktiv Schweizermeisterschaft              01.05.16
Die RS Sense war der Organisator der Freistil Schweizermeisterschaften der Frauen, Kadetten und Aktiven in Wünnenwil. Es waren 170 Athleten und Athletinnen am Start. Bei den Frauen durften auch Ringerinnen aus dem Ausland an den Start. Die Belper waren mit einer Frau, vier Kadetten und 3 Aktiven am Start. Bei den Frauen musste sich Cornelia Willi in der Gewichtsklasse bis 53 kg nur der Deutschen Europameisterin Eva Sauer geschlagen geben und belegte den 2. Rang. Auch die Kadetten sicherten sich eine Medaille. Schwander Manuel zeigte in der stark besetzen Gewichtsklasse bis 63 kg super Kämpfe, im Finale besiegte er mit Morteda Abd Al Sada den amtierenden Junioren Meister aus Brunnen und wurde verdienter Schweizermeister. Bravo Mäni! Knapp neben dem Podest landeten Marending Levin und Harvey William mit ihren vierten Rängen. Käser Joel musste noch etwas Lehrgeld bezahlen und konnte noch kein Kampf gewinnen. Bei den Aktiven zeigten Weber Stefan, Trachsel Cédric und Von Mengden Kevin durchaus gute Kämpfe. Stefan konnte leider keinen Kampf für sich entscheiden, Cèdric und Kevin besiegten je ein Gegner.

zurück
 

 

 

 

 




Junioren Schweizermeisterschaft in Oberriet                                                 17.04.16
Am Samstag führte der RC Oberriet die Junioren Schweizermeisterschaft der Freistil Ringer durch. Mit Vigh Julian bis 74 Kg und Trachsel Cèdric bis 84 kg waren die zwei einzigen Belper Junioren am Start. In den sehr stark besetzten Gewichtsklassen konnten sich beide Ringer gut in Szene setzen. Beide konnten drei Kämpfe für sich entscheiden und mussten sich aber auch zweimal geschlagen geben. Cèdric konnte sich in der Begegnung um 5-6 in einer nachdenklichen Begegnung den 5. Rang erkämpfen. Da die Gewichtsklasse bis 74 Kg mit 20 Ringern besetzt war, erreichte Julian  trotz drei Siegen den Kampf um Platz 5-6 nicht ganz und belegte den guten 7. Rang.

 

zurück
 

 

11. Mikaäel Sarrsin Memorial                                                                         29.03.16
Am 20.03.2016 fand das alljährliche Gedenkturnier von Mikael Sarrasin statt. Dieses wurde zum 11. Mal ausgetragen. Auch der RC Belp nahm an diesem Turnier teil. In diesem Jahr nahmen lediglich 92 Ringer teil, leider waren auch wir nur mit vier am Start.  In der Jugend A kämpften Bätscher René und Bonnard Erci. René errang in der Gewichtsklasse bis  53 kg den 2. Rang. Auch Eric belegte mit seinem dritten Rang einen Podestplatz. Bei den Kadetten traten Balmer Simeon und Schwander Manuel an. Mit guten Kämpfen konnte sich Simeon den 2. Platz erkämpfen. Manuel war zu Beginn des Turnieres noch etwas unkonzentriert und machte kleinen Fehler die ihn um die Goldmedaille brachten. Doch ohne den Mut zu verlieren erkämpfte er sich den 2. Rang. Gratulation an unsere jungen Ringer.


zurück

 

Int. Turnier in Schmitten                                                               29.02.16
Am Samstag, 27. Februar 2016 begann die Ringersaison der Schüler und Kadetten in Schmitten. Gesamthaft waren 211 Ringer aus dem In- und Ausland anwesend. Vom Belper Nachwuchs waren insgesamt 6 Ringer am Start.  Erfreulich für mich war, dass mit Grossen Timo, Zumkehr Ivo und Uhde Loris gleich drei Piccolos am Turnier teilnahmen. Für Timo war es das erste Turnier und er trat in der -23kg Kategorie an. Er freute sich sehr aber war natürlich auch sehr nervös. Timo konnte einiges was er im Training gelernt hat im Kampf umsetzen. Dennoch verlor er seine beiden Kämpfe und schied aus dem Turnier aus. In der Schlussrangliste wurde er 12. Bei den Piccolos gab es so viele Teilnehmer, dass in 4 Kategorien nicht jeder gegen jeden Ringen konnte. Dies empfinde ich sehr schade, denn die kleinsten möchten viele Kämpfe machen und sind extrem enttäuscht, wenn sie an einem Turnier nach 2 Kämpfen bereits ausgeschieden sind. Ivo und Loris waren beide in der Kategorie -25kg. Bei beiden sah man die Fortschritte, welche sie seit ihrem Turnierdebut im Herbst machten. Ivo konnte einen Kampf gewinnen und wurde guter 7. Loris konnte gleich 2 Kämpfe gewinnen und erkämpfte sich so den 5 Rang.René Bätscher war der einzige RC Belp-Schüler der Jugend A, welcher am Turnier antrat. Zum ersten Mal startete René in der Gewichtsklasse 38kg. René zeigte in allen Kämpfen eine sehr starke Leistung und wurde am Ende guter 8. Bei den Kadetten wollten sich Marending Levin -76kg und Balmer Simeon -58kg den Saisonstart nicht entgehen lassen. Levin zeigte guten Ringsport, war aber im ersten Kampf nicht ganz konzentriert. So verlor er diesen knapp nach Punkten. Levin gewann die Bronzemedaille. Simeon war in atemberaubender Form. Er musste sich in 5 Kämpfen nur gegen den Turniersieger geschlagen geben. Am Schluss sicherte sich Simi die Silbermedaille.

   
     

zurück
 


Ski - Weekend in Saas Fee                                                        20./21.02.16
Am frühen Morgen machten sich 17 Ringer und Vorstandsmitglieder auf den Weg
Richtung Saas Fee. Einmal mehr spielte das Wetter am Samstag nicht ganz nach Wünsch mit, dennoch war ein Tag auf den Skiern ohne Probleme möglich und wir konnten die tollen Schneeverhältnisse trotz leichtem Schneefall voll genießen. Nicht zu kurz kam natürlich das anschließende Apres - Ski in der Gletschergrotte und anschliessend im verschneiten Dorf. Am Sonntag herrschte dann das sogenannte Postkartenwetter, leider einen Tag zu spät. Dafür konnten wir den Sonntag noch beim Wellnessen, Spatzieren oder gemütlichen Zusammensein an der Sonne genießen.
zum anschauen Bild anklicken!

zurück
 

 



43. Ordentliche Hauptversammlung                                               01.02.16
Am Freitag fand im Rest. Linden die Hauptversammlung der Ringer statt. Unter der Leitung vom Präsidenten Trachsel Heinz waren 43 Mitglieder anwesend. Neu im Club aufgenommen wurden die Ringer Manuel Schwander, Raphael Neuenschwander und Joel Käser mit den Jahrgängen 2000. Nach 24 Jahren pflichtbewusster und unermüdlicher Arbeit im Vorstand verlässt Trachsel Marielle unter großem Aplauss für ihr Geleistetes den Vorstand und wird neu zum Ehrenmitglied ernannt. Neu in den Vorstand wurde Sloendregt Florin gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder und Trainer stellten sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung. Anwesend waren unsere zwei Ehrenmitglieder Schlapbach Sonja und Wüthrich Hans. Für ihre tollen Leistungen an den Kadetten und Junioren Schweizermeisterschaften wurden Schwander Manuer (1. Rang und 3. Rang) und Weber Stefan (1. Rang) geehrt, sowie Walther Adrian ( 1. Rang und 2. Rang) und Neuenschwander Sascha (3.Rang) bei der Jugend. Erfolgreichster Belperringer in der Liga wurde Weber Stefan vor Trachsel Cèdric und Schwander Manuel. Fleißigster Ringer im 2015 wurde Trachsel Cèdric mit 88.8% besuchten Trainings, Anlässen und Wettkämpfen. Die Versammlung wurde pünktlich um 21.30 Uhr durch den Präsidenten geschlossen. Anschließend wurde der Abend bei einem Trunk im Pub beendet.

zurück
 

 

Neuer Kraftraum und Pokalausstellung                                         26.01.16
Nachdem wir unser langjähriges Trainingslokal räumen mussten, konnten wir jetzt den neun Kraftraum wieder eröffnen. Ebenfalls im Kraftraum befindet sich die Pokalausstellung die zwischen 1982 und Heute errungen wurde.




zurück
 



Ehrung                                                                                                  15.01.16
Trachsel Heinz erhält vom Zentralringer Verband für seine langjährige Tätigkeit als Vereinspräsiedent die Ehrenmitgliedschaft. Herzliche Gratulation für deine unermüdliche Arbeit.

zurück
 


 

Trainer Weiterbildungskurs in Willisau                                                8./9.1.16
Einmal mehr durften wir für den zweitägigen Kurs die tolle Infrastruktur des Sportzentrums in Willisau benützen. Die Kursleiter Mamié Roger, Bossert Joe, Hugo Dietsche und Hans Schnider organisierten einen spannenden und auch lustigen Kurs. Joe war wie immer für das vielseitige und lustige Einlaufen zuständig, das unter anderem auch noch sehr anstrengend war. Roger war für den theoretischen Teil "Lehrenden mit Bildern, Videoanalyse" zuständig und Hugo war Mister Technik wie immer. Auch das Abendprogramm war eine tolle Sache. Treffpunkt war das Sportrock. Nach einem gemütlichen Apero gab es durch Puma "Bossert Werner" eine Führung durch das toll eingerichtete Gebäude, neben dem Rockcafe gibt es eine Bowling Anlage, ein modernes Fitnesscenter, einen Wellnessbereich, diverse Räume für Planung, Massagen, Spinning und auch mit tollen Schlafmöglichkeiten. Nach der Führung gab es ein feines Fondue, anschließend wurde der Abend bei ein paar Bierchen und vielen ringerischen Gesprächen beendet.


 

zurück
 

 

Frohe Festtage!
Der RC Belp wünscht allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

6. Runde Mannschaftsmeisterschaft                                              24.10.15
Am Samstag fand die letzte Runde der Mannschaftsmeisterschaft der 1. Liga statt. Wir reisten nach Muraz wo der Aussrichter die Mannschaft aus Illarsaz war. Wir bestritten die Rückrunde gegen RC Willisau II. Leider mussten wir uns geschlagen geben mit 8:23. Die RC Willisau II Ringer wurden wie schon die ganze Saison mit Ringer aus der Nationalliga A verstärkt, was natürlich für uns sehr schwierig war zu gewinnen. Diese Niederlage bedeutet für uns, dass wir keinen weiteren Match mehr bestreiten können in dieser Saison. Wir belegen den 3. Schlussrang in der Gruppe West 2015 wie bereits im letzten Jahr.

Details zum Kampf

39. nat. Turnier in Belp                                                                     20.10.15
Am Sonntag fand das 39. nationale Turnier in Belp statt für die Schüler Piccolo, Jugend B & A. Am Turnier durften wir 125 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz begrüssen. Die Schüler boten tollen Ringsport auch mit dabei waren 6 Belperringer. Leider vermochte nur gerade Walther Adrian zu glänzen und konnte sich schlussendlich am Nachmittag die Goldmedaille umhängen lassen. Uhde Loris und Ivo Zumkehr bestritten zum ersten Mal einen Wettkampf und belegten die Schlussplätze 4 und 5. Mäder Fabian wurde 2. und Bätscher René 3 und Bonnard Eric 6. Das Turnier war gut organisiert und wir freuen uns bereits schon heute wieder diesen Anlass durchführen zu können im nächsten Jahr.

Rangliste 39. nat. Turnier Belp


5. Runde Mannschaftsmeisterschaft       
                                     20.10.15
Am vergangenen Wochenende war etwas los in Belp, was den Ringsport anbelangte. Am Samstag fand die 5. Runde der Mannschaftsmeisterschaft statt. Wobei unsere Jungenringer hungrig auf zwei Heimsiege waren. Das Publikum war zahlreich erschienen und die Stimmung war einfach super gut. Die Ringer waren daher noch motivierter und konnten so zwei schöne Heimsiege feiern. Einige der Ringer konnten über ihre Grenzen springen und den Kampf noch zu Gunsten von Belp drehen. Super Jungs, ihr wahrt einfach fantastisch. Somit wollen die Belper auch nächsten Samstag auswärts in Muraz gegen Willisau II nochmals einen Sieg erringen. Anschliessend sehen wir auf welchem Rang wir dieses Jahr gelandet sind.

Details zu den Kämpfen


 

4. Runde Mannschaftsmeisterschaft                                             11.10.15
Am Samstag ging es nach Willisau zur 4. Runde der Mannschaftsmeisterschaft. Wir mussten die Rückrunde gegen Hergiswil II antreten. Der Kampf begann sehr zuversichtlich auf Seite von Belp. Joel Käser bis 52kg konnte seinen ersten Kampf in der Meisterschaft gewinnen. Es war spannend bis zum letzen Kampf wobei der RC Belp leider dieses mal knapp nicht siegen konnte. Der RC Belp verliert 13:19. Nun steht nächstes Wochenende die 5. Runde in Belp auf dem Programm wo die Jungenathleten natürlich wieder punkten möchten. Beginn der Kämpfe ab 18.00Uhr. Am Sonntag findet anschliessend noch das nat. Turnier in Belp statt.

Details zum Kampf


3. Runde Mannschaftsmeisterschaft                                             04.10.15
Nach einer Woche Pause stand am vergangenen Samstag die 3. Runde der Mannschaftsmeisterschaft 1. Liga West vor der Tür. Der Austragungsort war in Belp. Die Belperringer zeigten zu Hause sein bestes Können und konnten beide Kämpfe für sich entscheiden und sicherten sich somit 4 Mannschaftspunkte. Gegen Hergiswil II gewannen die Belper 25:6 und gegen Freiamt II konnte man 22:12 gewinnen. Am nächsten Samstag findet der Mannschaftskampf in Willisau gegen Hergiswil II statt. Dabei wollen die Belperringer natürlich zwei weitere Mannschaftspunkte sammeln.




1. Runde Mannschaftsmeisterschaft
                                            21.09.15
Am vergangenen Samstag war der Start der Mannschaftsmeisterschaft 1. Liga West. Der Ring Club musste leider mit einigen Lücken in den Gewichtsklassen anreisen, was natürlich einen Mannschaftssieg schwierig machte. Leider hatten wir gegen Illarsaz Haut-Lac wie Freiamt keine Chance und konnten keinen Mannschaftssieg erringen. Jedoch konnten die Ringer einige gute Aktionen zeigen. Nun müssen wir weiter daran arbeiten und nehmen dann den ersten Mannschaftssieg respektive die ersten Punkte beim Heimkampf in Belp am 3. Oktober 2015 in Angriff.

Details zu den Kämpfen

 

Silber und Bronzemedaille an der SM Jugend                              15.09.15
D.S. Am Samstag, 12. September 2015 fand die Schweizermeisterschaft im Greco in Martigny VS statt. Dies bedeutete für unsere Schüler früh aufstehen. Mit gerade einmal 3 Schüler jedoch top motiviert machten wir uns auf den Weg. Bätscher René startete in der Gewichtsklasse Jugend A -35Kg. René zeigte gute Kämpfe, merkte aber erneut, dass ihm in seiner ersten Saison in der Jugend A noch etwas Wettkampfglück fehlt. Er beendete die Schweizermeisterschaft auf dem 10. Rang. Deutlich besser erging es Neuenschwander Sascha bei der Jugend A -38Kg. Sascha gab nie auf und zeigte die beste Leistung in dieser Saison. Dadurch konnte er sich am Schluss mit der Bronzemedaille auszeichnen lassen. Walther Adrian, der nach seinem Titel an der Freistil SM auch an der Greco SM hungrig auf eine Medaille war, startete bei der Jugend B Kategorie 5. Adrian zeigte starke Kämpfe. Im Halbfinal traf er auf Zwick Robin aus Weinfelden. Die beiden verlangten sich alles ab. Es war ein hin und her. Zum Schluss gewann Adrian den Kampf und zog in den Final ein. Der Final war sehr taktisch geführt. Keine richtige Aktion war dabei zu sehen. Adrian verlor den Final gegen Schwaller Noah von der RS Sense. Ich bin deutlich zufrieden mit der Leistung unseres Nachwuchses. Jedoch möchte ich hier noch einen Schüler erwähnen. Tscharner Esteban, der bei uns im Ring Club Belp mit dem Ringen angefangen hat. Jeder kennt ihn. Vor zwei Jahren zog er mit seiner Familie ins Wallis. Jedoch bei den Turnieren ist er stets bei uns und wärmt sich auch mit uns ein. Klar dass Esteban für uns alle immer noch zu uns gehört auch wenn er nicht mehr für den RC Belp an den Start geht. Este kämpfe aggressiv jedoch auch sehr überlegt. Somit schaffte auch er den Einzug ins Finale, wo er auf Zemp Felix von der RR Brunnen traf. Esteban holte noch einmal alles aus sich heraus und gewann verdient den Schweizermeistertitel. Ich gratuliere allen Schülern zu der gute Leistung.

 


 

Jugend + Sport Turnier in Willisau                                                  27.08.15
Am 22.August fand in Willisau das letzte Turnier vor der Schweizermeisterschaft statt. Leider waren wir nur mit einer kleinen Teilnehmerzahl am Start. Bei der Jugend A traten René Bätscher und Neuenschwander Sascha an. Beide zeigten einen guten und einen schlechten Kampf. Leider konnten sie ihre zwei Kämpfe nicht gewinnen und schieden früh aus dem Turnier aus. Bei den Kadetten überzeugten Neuenschwander Raphael und Marending Levin. So konnte sich Raphi am Ende über die Bronzemedaille und Levin sogar über die Silbermedaille freuen.

 

 

Ausschreibung online Turnier Belp  am 18. Oktober 2015         11.08.15
Auch in diesem Jahr führt der Ring Club Belp das traditionelle 39. nationales Jugendturnier in Belp aus. Die Ausschreibung für das Turnier am Sonntag 18. Oktober 2015 ist bereits online. Wir freuen uns bereits schon heute auf die zahlreichen Ringer/innen der Kategorien Piccolo, Jugend A & B.

Link zur Ausschreibung

zurück
 

Ring Club Belp neu auch auf Facebook                                          11.08.15
Der Ring Club Belp hat jetzt auch neu eine Facebookseite. Besucht uns doch auch auf Facebook und verfolgt so unseren Club. Link dazu.

 

 

 

zurück

 

Mannschaftsmeisterschaft 1. Liga 2015                                          10.08.15
In einen knappen Monat beginnt die Mannschaftsmeisterschaft 1. Liga West 2015.
Wir haben dieses Jahr wieder eine sehr junge Mannschaft, welche hoffentlich auch ihr Können beweisen kann. Die 1. Runde steht am 19. September 2015 in Hergiswil statt gegen Freiamt und Illarsaz. Genauere Details folgen. Die aktuelle Mannschaft für die Saison 2015 ist hier aufgeschaltet. Viel Erfolg für kommenden Kämpfen.
 

zurück

 

Regelanpassung Freistil                                                                                                                            1.8.15

United World Wrestling   AN ALLE NATIONALEN VERBÄNDE
Betrifft: Freistil Anpassungen

Wie Sie wissen wurden einige der griechisch-römisch Regeln kürzlich geändert. Mit der Verabschiedungdieser Regeln wurde deutlich, dass einige auch im Freistil angepasst werden müssen. Um einheitlich in beiden Stilarten zu sein gibt es folgende Anpassungen im Freistil:

- Für alle Durchdreher (Beinschraube, Durchdreher etc.), egal ob sie in der gefährlichen Lage oder über gestreckte Arme ausgeführt werden, werden 2 Punkte vergeben.
                                                       
- 1 Punkt für Auto Touch entfällt

- Falls der angreifende Ringer der während seiner Aktion in die Schutzzone tritt können folgende Situationen auftreten:
o Kann er punkten, so erhält er seine verdienten Punkte.
o Kann er nicht punkten unterbricht der Kampfrichter den Kampf und vergibt 1 Punkt an den Gegner.
o Hebt der angreifende Ringer den Gegner hoch (vollständige Kontrolle), tritt heraus und kann nicht punkten wird er nicht durch die Vergabe von 1 Punkt an den Gegner bestraft.

- Offensichtliches Herausschieben/Stoßen wird nicht erlaubt und auch nicht mit 1 Punkt bewertet
- 1 Punkt für Raustreten in anderen Fällen bleibt.

zurück

 

 

Walther Adrian wird Jugend Schweizermeister                              03.06.15
Am vergangen Samstag begab sich eine kleine Truppe aus drei Ringer unter der Leitung von  Kevin von Mengden  an die Jugend Schweizermeisterschaft im freien Stil in Brunnen. Adrian trat sehr dominant auf und lies seinen Gegnern keine Chance. Wir gratulieren dir zu deinen 1. Titel! Bravo, weiter so. Bätscher Rene und Neuenschwander Sascha zeigten auch sehr gute Kämpfe, es fehlte wenig und es wäre gar eine weitere Medaille drin gelegen.
Walther Adrian: untere Reihe, dritter von rechts.

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

Internationlaes Turnier in Muri  (Freiamt)                                       09.05.15
Am vergangenen Samstag führte die RS Freiamt das sehr gut besetzte internationale Turnier durch. Mit 196 Ringer aus drei Nationen war es einmal mehr Top besucht. Schlapbach Daniel ging mit einem sehr kleinen Team an den Start. Mit Aydaev Esker, Bätscher Rene, Schwander Manuel, Neuenschwander Raphael und Marending Levin waren fünf Ringer anwesend. Manuel belegte den 1. Rang, Neuenschwander Raphale den 2. Rang.

zurück

 

 

 

Internationlaes Turnier in Domdidier                                        25.04.15
Am 25. April 2015 machten sich 7 Nachwuchsringer des RC Belp auf den Weg nach Domdidier. Dabei gab Stauffer Fabian sein Debüt als Trainer. Die Belper zeigten, dass mit ihnen ganz vorne zu rechnen sein kann. Die Trainer und Zuschauer sahen packende Kämpfe. Nicht jeder unserer Ringer gelang es das Optimum heraus zuholen. Doch im großen und ganzen können unsere Jungs stolz auf ihre Leistungen sei. In der Jugend A -35kg erkämpfte sich Bätscher René den 4 Rang. -38kg gewann Neuenschwander Sascha die Silbermedaille. -47kg klassierte sich Aydaev Esker auf dem 8 Platz. Noch besser machten es die Kadetten unseres Ring Clubs. -54kg musste sich Balmer Simeon nur im Final geschlagen geben und wurde starker 2. -58kg sicherte sich Neuenschwander Raphael die Bronzemedaille. Schwander Manuel gewann in der gleichen Gewichtsklasse all seine Kämpfe und gewann verdient die Goldmedaille. -69kg zeigte Marending Levin dass er in einer sehr guten Form ist und konnte sich so die Silbermedaille erringen.

zurück

 

 

 

 

 

10. Mikaäel Sarrasin Memorial                                                 29.03.15
D.W. Am Sonntag dem 29. März fand das 10  Gedenkturnier an Mikael Sarrasin statt. Dieses Mal wurde das Turnier im freien Stil ausgetragen. Die Belper gingen mit 6 Ringern an den Start. Damit wir rechtzeitig in Martigny ankamen, mussten wir unsere Uhren wegen der Zeitverschiebung, schon am Vorabend eine Stunde vorstellen. Auch wenn uns eine Stunde gestohlen wurde, waren alle Ringer motiviert aber auch ein bisschen verschlafen. Unsere jüngsten zwei Ringer traten in der Altersklasse Jugend A an. In der Gewichtsklasse 35 kg erkämpfte sich René Bätscher trotz eines nervösen Startes den 2. Rang. In der  Gewichtsklasse bis 42 kg trat Enea Marending an. Obschon es nicht sein Tag war steigerte er sich von Kampf zu Kampf und belegte den 6. Rang. In der Altersklasse der Kadetten hatten wir vier weitere Ringer die auf die Matte gingen. In der Gewichtsklasse 54 kg erkämpfte sich Simeon Balmer mit seiner angriffigen Art zu Ringen den 3. Rang. In der Gewichtsklasse bis 58 kg hatten wir gleich zwei Ringer. Leider trafen sie gleich zu Beginn des Turnieres aufeinander. Trotz diesem unglücklichen Start lies keiner den Kopf hängen. Raphael Neuenschwander erkämpfte sich den wohlverdienten 3. Rang. Manuel Schwander kämpfte sich den Weg frei bis auf den 1.Platz. In der Gewichtsklasse 76 kg trat Levin Marending an, er musste sich gegen seine kräftigen Rivalen behaupten und errang den 3. Platz. Im Grossen und Ganzen ziehe ich eine positive Bilanz.

zurück

 

 

Aktiv Schweizermeisterschaft                                                  28.03.15
Die Ringerstaffel Freiamt war der Organisator der letzten SM der Aktiven. Die besten Freistilringen trafen sich in der Bachmatthalle in Muri (AG) um den neun Meister zu Krönen. Leider war die Teilnehmerzahl mit 63 Athleten sehr mager. Auch die der Belper war mit zwei Teilnehmer ungenügend. Walser Serina kämpfte in der Gewichtsklasse bis 53 kg weit unter ihrem Können und belegte den 8. Rang. Nachdem Weber Stefan als amtierender Junioren Freistil Meister in der gleichen Gewichtsklasse an den Start ging, durften wir schon auf eine Medaille hoffen. Die ersten beiden Kämpfe absolvierte Stefan auch sehr überzeugend. Danach verlor er leider die nächsten beiden Kämpfe, was ihn aus den Medaillenkämpen warf. Sehr schade, den dritter wurde der Gegner den er in der zweiten Runde mit 10:0 von der Matte fegte. Stefan belegte den 5. Rang.

zurück

 


    
Erfogreiche Belper Nachwuchsringer                                       07.03.15
127 Kadetten und Juniorenringer aus der ganzen Schweiz kämpften um den Freistil Schweizermeistertitel. Die Belperathleten zeigten zu Hause starke Kämpfe. Ausser Vigh Julian der nicht den besten Tag erwischte, erkämpfte sich jeder einen Diplomplatz. Am besten machten es Schwander Manuel bei den Kadetten bis 58 kg und Weber Stefan bei den Junioren bis 60 kg. Beide besiegte alle ihre Gegner und wurden verdiente Schweizermeister. Bravo!
 


Schweizermeisterschaft freistil Kadetten + Junioren  7. März 2015.
 
Fünf Jahre sind ins Land gezogen und wir standen kurz vor der Schweizermeisterschaft, welche bei uns in Belp ausgetragen würde.Nach einigen, von unserem OK-Präsidenten Daniel Nydegger, geführten Sitzungen stehen wir nun vor diesem Anlass.Die Festführer sind gedruckt und versendet worden. Die Anmeldungen der Teilnehmer treffen tröpfchenweise per eMail ein, wobei wir uns routinemässig wohl vorstellen können, wer teilnehmen wird.
Freitag Nachmittag:
Burri; mal mit Marielle „hie u da“, mal mit Rolli „hie u da“. Einkaufen, Pflanzen holen, Tiefkühltruhen und Material beschaffen.
Hene;“ Bandenwärbige hole und äs Käffeli für Burri u Marielle brüehe“
Marielle; „no hie öpis nachetrage, no dörte schnäll öpis hole“
Ryser; „überchunnt nomal Ufträg für öpis uszdrucke“
Rolli; „da dr Charre hole, dörte härefahre u Matte, Uhre etc ylade“
Coni; „hilft überall mit“
Tinel; „Drucker, Kopierer u Gäld hole“
Nydegger; „wird wohl einigi WA-Igäng vo de OK-Mitglieder zum läse ha u blibt i sire Art ruehig“

Freitag Abend:

Die Helfer treffen ein. Jedes Jahr sind dieselben „guten Seelen“ vor Ort und stellen die Infrastruktur. Unser Flitzer Danny steht mal hier auf der Leiter, dann sieht man ihn wieder vor diesem Stromverteilkasten hantieren, kehrt man sich um steht er vor der Musikanlage und testet das Mikrophon. Die Mattenteile werden gelegt. Willi Dani misst die Abstände schrittweise, zeigt ein bisschen nach links, dann nach rechts. Die Mattenteile werden gelegt und die Abstände stimmen optimal. So, nach kurzer Zeit und dem routinierten Einsatz aller Helfer sind wir startbereit für den Anlass und gönnen uns ein Bierchen. Dies ist immer ein schöner Moment. Wohl ärgert man (frau) sich rückwirkend noch über dies und das. In Gedanken geht jeder nochmals seine Aufgaben für morgen durch und alle denken sich wohl „was hani äch vergässe?!“. In der Runde wird diskutiert wer wohl in den verschiedenen Gewichtsklassen antreten und den Titel gewinnen wird? Wir sind zuversichtlich, unsere Ringer sind toptrainiert und mit ein bisschen Losglück werden sie Alle sehr gute Resultate erbringen.

Samstag:

Die Sonne scheint, die Temperatur ist saisongerecht kühl. Beim Eintritt zur Halle sind die eifrigen Frauen (namentlich Ruth, Silvia und Serina) bereits am Sandwich streichen. Der Kaffeegeruch lädt zum wahrscheinlich nicht ersten Schluck Kaffee des Tages ein. Die Helfer sind bereit. Die wichtigsten Akteure des Tages; die Ringer aus der ganzen Schweiz und die Kamprichter sind vor Ort. Der Arzt konnte trotz einem Notfall noch rechtzeitig eintreffen. Alle sind wir bereit! Alle? Wo bleiben denn die Herren aus dem Luzernischen, welche die Wettkampfleitung bei uns zum ersten Mal elektronisch durchführen wollen?! Telefonnummer raussuchen, herumtelefonieren, nicht erreichen…..

Das Abwiegen starten wir dennoch ohne sie, zeitgerecht auf die „alte“ zuverlässige Art. „Chume grad, bi z Worb! Dr Ander het mer gseit, wiege sigi am halbi Zähni?!“ „Nenei, am Nüni!!“

Nun denn, wahrscheinlich hat man da die Zeitzonen zwischen Luzern und Bern unterschätzt. Schlussendlich treffen die Herren ein und auch hier klappt alles.

Mit einem tollen Einmarsch präsentieren sich die Ringer in der Halle. Über hundert Ringer wollen den Titel in ihrer Gewichtsklasse holen. Der Startpfiff erfolgt zeitgerecht und die spannenden Kämpfe beginnen. Über den ganzen Tag sieht man glückliche und enttäuschte Ringer. „Diesen Gegner habe ich doch bis anhin immer geschlagen, wieso ausgerechnet heute nicht?! Wow, heute habe ich ihn mal endlich gewonnen“. Spannende und auf sehr hohem Niveau gerungene Begegnungen begleiten uns durch den ganzen Wettkampftag.

Die Mittagspausen werden gestaffelt durchgeführt, dies bedeutet für die Küche einen besseren Überblick und für die hungrigen Teilnehmer eine kürzere Wartezeit. Die begehrten Hamburger, Pommes und Bratwürste werden genüsslich verzehrt und ein kurzer Augenblick in der Sonne erheitert die Gemüter der Anwesenden.

Das Wettkampfbüro wird souverän elektronisch von Jürg und Christian geführt, selbstverständlich müssen sie sich ihren „Fauxpass“ der Verspätung den ganzen Tag anhören aber dies natürlich im wohlgemeinten Sinne. Jüre als Speaker top!

Um 15.00h treffen die Ehrengäste und geladenen Gäste zum Apéro ein. Anni hat nicht nur optisch wunderbare und köstliche Häppchen zubereitet. Gekonnt bedienen Anni und Manuela die anwesenden Gäste, unter ihnen unser Gemeindepräsident Rudolf Neuenschwander und Gemeinderat Johann Walther (Freizeit, Kultur und Sport) und Ehrenmitglieder RC Belp.

Zwischenzeitlich sind wir bereits bei den kleinen Finalbegegnungen angelangt. Nur ein kurzer Augenblick und die Finalkämpfe beginnen. Der von passender Musik begleitete Einmarsch der Finalisten, lässt die berühmte Gänsehaut aufkommen. In der Reihe stehen Manuel und Stefan.

Die anschliessende Schweizer Nationalhymne lässt bei den meisten das Gefühl „mol, die Giele si starch u mir si stolz“ aufkommen.

Spannende und starke Begegnungen beenden diesen Anlass. Die Höhepunkte sind natürlich die Kämpfe von Manuel Schwander und Stefan Weber! Zu Beginn der Kämpfe steht einem fast der Atem still und man wagt kaum zuzuschauen. Aber dann: Punkte für unsere Jungs, kleiner Hoffnungsjubel denn die Gegner sind stark und punkten ebenfalls…. Die Zeit läuft langsam ab… Nochmals Punkte für unsere Jungs, Stille, die Zeit läuft langsam….Endlich!! Das Tuten der Uhr beendet den Kampf und ein Aufspringen und Jubeln und Klatschen bestätigen die super Leistungen der Athleten und Trainer! Hurrah, wir haben zwei Schweizermeister vor Heimpublikum!

Die restlichen Belperathleten befinden sich in den sehr guten Diplomrängen. Wir gratulieren allen ganz herzlich für ihre tollen Leistungen!

Im Sinn unserer Clubführung und Organisation SM 2015, schauen auf eine sehr erfolgreiche und gut organisierte Schweizermeisterschaft zurück! Danke allen Athleten und Helfer, welche im Bericht nicht namentlich erwähnt sind. Herzlichen Dank an alle Sponsoren und Gönner, ohne Sie wäre es uns nicht möglich gewesen, die Schweizermeisterschaft würdig und erfolgreich durchzuführen

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

Internationales Turnier Schmitten                                             02.03.15
Am Samstag, 27.02.2015 war es wieder soweit. Nachdem die Kadetten bereits mit der Schweizermeisterschaft gestartet sind, begann nun auch für die Jugend A+B die Saison. Mit 9 Ringer war der Ring Club Belp am Start. Die Nervosität war sehr hoch, da die meisten Jungringer ab dieser Saison eine Alterskategorie höher antraten. Es begann mit einem Start nach Mass. 7 Belper gewannen ihren ersten Kampf souverän und mit deutlicher Überlegenheit. Danach schlichen sich wie es leider immer wieder festzustellen ist solche Fehler ein, welche nicht sein müssten. Nur einer war erneut ohne Fehler. Bei der Kategorie Jugend B6, gewann Walther Adrian überlegen. Er gab keinen Punkt ab und hatte jeden seiner Gegner unter einer Minute auf dem Rücken. Bei der Jugend A belegten Bätscher René -35Kg, Rang 8., Neuenschwander Sascha -38Kg, Rang 6., Aydaev Esker – 42Kg, Rang 9. und Bonnard Eric -53Kg, Rang 11. Zu klaren Medaillenanwärtern gehören wir bei den Kadetten. Jeder zeigte was er kann und so räumten unsere 4 Kadetten 1 Diplom und einen kompletten Medaillensatz ab. -46Kg wurde Käser Joel guter Fünfter. -58Kg gewann Schwander Manuel die Goldmedaille und Neuenschwander Raphael die Silbermedaille. In der starken Gewichtsklasse -69Kg konnte sich Marending Levin dank starker Leistung den dritten Rang erringen.Ich gratuliere allen zu ihren guten Resultaten.

zurück

 

 

 

 

 

Aktiv Schweizermeisterschaft Greco in Willisau                              25.2.15
Am Samstag, 21. Februar 2015 führte der Ringclub Willisau die Schweizermeisterschaft der Aktive im Greco durch. Für den Ring Club Belp waren drei Athleten am Start. Marc Sloendregt startete in der Gewichtsklasse bis 66 kg. Er konnte einen Kampf gewinnen und belegte am Schluss den 12. Rang. Marcel Ryser startete in der Gewichtsklasse bis 71 kg und konnte leider keinen Kampf für sich entscheiden. Florin Sloendregt ging in der Gewichtsklasse bis 80 kg an den Start. Nach einem Startsieg fand sich Florin im Halbfinale wider, dass er leider verlor. Er konnte nachfolgend keinen Kampf mehr für sich entscheiden und belegte in der Endabrechnung den 6. Rang.

zurück

 

 

 

 

 

 

Bronze an Schweizermeisterschaft                                                  03.02.15

Der Ringclub Tuggen war der Organisator der ersten Schweizermeisterschaft im neuen Jahr. Dass das Niveau der Kadetten und Junioren hoch ist, bekamen auch die Belperringer zu spüren. Bei den Kadetten waren mit Schwander Manuel und Neuenschwander Raphael bis 58 kg gleich zwei Belper am Start. Raphael konnte nicht seine beste Leitung abrufen und schied früh aus dem Turnier aus. Sein Teamkollege Manuel zeigte hingegen eine bärenstarke Leistung und erkämpfte den 3. Rang. Er musste sich nur vom spätern Meister aus der Greco Hochburg Kriessern geschlagen geben. Bei den Junioren waren mit Marending Levin, Vigh Julian, Trachsel Cédric und Weber Stefan vier Athleten am Start. Alle vier konnten leider nicht um die Medaillenränge mitringen.

 

 

 

 

 

 

Ski-Weekend in Saas Fee                                                                   20.01.15
Bei sehr winterlichen Wetterverhältnissen machte sich eine Truppe aus Ringern und Vorstand auf den Weg in Richtung Wallis nach Saas Fee. Der Weg war einmal mehr bereits abenteuerlich, den der letzte Aufstieg war für die Meisten ohne Ketten nicht zu bewältigen ( auch für Flöru nicht hehe). Leider konnten wir am Samstag wegen erheblicher Lawinengefahr nicht auf die Ski. So wurde der Samstag im Wellnessbereich verbracht, und nachher natürlich in der Apreskibar. Nach einen gemeinsamen Znachtessen ging es erneut auf die Pirsch bis in die frühen Morgenstunden. Am Sonntag wurde das warten auf besseres Wetter belohnt, bei strahlendem Sonnenschein konnten wir uns auf einen herrlichen Skitag freuen.

zurück

 

Erfolgreicher Belperabend                                                                                    12.10.14
Erstmals in dieser Saison konnten beide Mannschaftsbegegnungen gewonnen werden. Ilarsaz wurde mit 21:7 besiegt und Willisau gar mit 24:7 Punkten. Die Belper festigten nach den zwei Siegen den dritten Rang.
( Der Belper Vigh Julian im roten Dress gegen Ilarsaz).
 

 

zurück
 

Erste Runde der 1. Liga West.                                                                               20.09.14                                                                                             
In der ersten Runde der neuen Saison konnten die Belper Ringer einmal gewinnen, verloren jedoch die zweite Begegnung. Gegen die Yogaka Dragons konnten die ersten zwei Punkte verbucht werden. die Begegnung ging mit 21:10 an die Belper. Den zweiten Kampf gewann Hergiswil mit 18:12 Punkten.
Am kommenden Samstag trifft Belp zu Hause auf Willisau und Hergiswil. Wettkampfbeginn ist um 16.00 Uhr in der Neumattturnhalle in Belp.

zurück

 

Zwei Medaillen an Jugend SM                                                                                                                06.09.14

Am Samstag, 06.09.2014 fand die Schweizermeisterschaft der Jugend A + B in Zell (LU) statt. Organisator war der TV Ufhusen. Der Ring Club Belp ging mit fünf Nachwuchsringer an den Start. Dass es an der Schweizermeisterschaft nicht einfach wird mussten Marending Enea (Jugend B -38Kg) und Neuenschwander Sascha (Jugend A -35Kg) erfahren. Beide konnten ihre beiden ersten Kämpfe nicht für sich entscheiden und schieden früh aus dem Turnier aus. Bätscher René startete in der Kategorie Jugend B – 34Kg. Nach einer knappen Niederlage im ersten Kampf konnte René im zweiten Kampf zeigen was er kann. Ohne seinem Gegner eine Chance zu geben holte er sich den Schultersieg innert kürzester Zeit. Im dritten Kampf war bei René dann etwas der Wurm drin. Er musste sich seinem Gegner geschlagen geben und beendete das Turnier auf dem 9. Rang. Nicht zu stoppen waren dagegen Walther Adrian (Jugend B -38Kg) und Schwander Manuel (Jugend A -53Kg), welche sich mit wunderbarem Ringsport souverän in den Final kämpften. Beide waren top motiviert. Für Adrian war es der die erste Schweizermeisterschaft. Dass er nicht nur ein sehr starker Nachwuchsschwinger sondern auch ein sehr starker Nachwuchsringer ist, zeigte er mit in seinen Kämpfen. Im Final traf Adrian auf Vetsch Samuel vom Ring Club Oberriet-Grabs. Der spannende Kampf ging zu Gunsten vom Ringer aus Oberriet. Adrian sicherte sich dank starker Leistungen den Vizeschweizermeistertitel. Für Schwander Manuel war es eine spezielle Schweizermeisterschaft. Es war nämlich die Letzte in der Jugend A. Aus diesem Grund gab Mäni noch einmal Vollgas. Unglaublich wie Manuel jeden seiner Gegner kontrollierte. Nicht einmal sein Gegner im Final vermochte es Mäni in Schwierigkeiten zu bringen. So wurde Mäni überlegen und verdient zum neuen Schweizermeister gekürt. Gratulation noch einmal für die starke Leistung unserer Nachwuchsringer.

               zurück

                                                                                                                             
 

 

Tauffest bei Nydeggers                                                                                                                                                           17.08.14
Am Sonntag war der Ringclub bei Dänu und Anschi zum Tauffest auf dem Lengenberg oberhalb Reutigen eingeladen. Der Weg zu der Sennhütte in der herrlichen Gegend im Gantrischgebiet war sehr kurvenreich und forderte einigen Fahrern ihr ganzes Können ab. Oben angekommen war bei allen ein riesiges Woww.. zu hören, die Aussicht auf den Thunersee und seine Umgebung war einfach atemberaubend. Nach der Taufe wurde den Beiden als Erinnerung die Ringclub Uhr überreicht. Das Fest wurde mit eine Apero abgeschlossen.
 

 

Campingweekend in Avenches                                                                                                                                            15./16..08.14
Am letzten Samstag war es wieder einmal soweit, der Camping Anlass in Avenches stand vor der Tür. Nachdem wir in den vergangenen Jahren viel Pech mit dem Wetter hatten, waren die Vorzeichen auch in diesem Jahr nicht so rosig. Aber dieses Mal hatten wir Glück und konnten einen herrlichen Freitag Abend und Samstag genießen. Nachdem wir unser Lager eingerichtet hatten, legten wir sofort unser Fleisch auf Grill, dazu gab es einen leckeren Katoffelgratin. Nach dem Essen spielten wir gemeinsam unser Campingspiel "Meier" wo natürlich wie immer geblufft und gezockt wurde was das Zeug hält. Oberzoker ist natürlich ÄNDU, WIE IMMER! Nach einer kurzen Nacht, musste für das gemeinsame Morgenessen bei dem Einen oder Anderen etwas nachgeholfen werden damit er aus dem Schlafsack kam. Den Samstag verbrachten wir mit intensiven Beachvolleymatches, mit Boggia und natürlich baden im nicht allzu warmen Murtensee.

 

 

RC Fest                                                                                                                                                    21.06.14

Bei schönstem Sommerwetter fand am Samstag das Ring Club Fest statt. Da Fußball WM Zeit war, konnten die Gäste auch am RC Fest auf einer Grossleinwand die Spiele verfolgen. Die etlichen Besucher sahen zwei spannende Spiele und konnten sich dazu fein verpflegen. Natürlich kam auch das zusammen Sitzen nicht zu kurz. Der RC Belp freut sich schon wieder auf das nächste RC Fest.
 

zurück

 

 

 

 

1x Bronze für Belper  Nachwuchsringer an Schweizermeisterschaft                                         04.06.14

Früh aufstehen war an diesem Tag für die Belper Nachwuchsringer angesagt. Mit vier von sieben Lizenzierten Schüler trafen wir uns um 05:30 Uhr im Neumattschulhaus, um gemeinsam den Weg nach Oberriet anzutreten. Der Ring Club Oberriet Grabs organisierte die Schweizermeisterschaft vorbildlich und durfte mit total 143 Schüler eine schöne Teilnehmerzahl verkünden. Der Turnierstart verlief nach Plan. Alle Belper gewannen ihren ersten Kampf. Leider verloren bis auf Schwander Manuel alle ihre zweite Begegnung. Im Anschluss konnten sich aber alle nochmals steigern und zeigten, was sie in den Trainings gelernt haben. Bei der Jugend A -35Kg waren 17 Teilnehmer dabei. Neuenschwander Sascha zeigte, dass mit ihm immer zu rechnen ist und so belegte er am Schluss den guten 9. Rang. Schwander Manuel kämpfte sich in der Gewichtsklasse Jugend A – 53Kg bis in den Halbfinal. Dort musste er sich dem späteren Schweizermeister geschlagen geben. Im Verliererpool kämpfte sich Mäni dann in den kleinen Final. Dieser Kampf verlor Mäni und beendete das Turnier auf dem 4. Rang. In der Jugend B waren mit Bätscher René -32Kg (15 Teilnehmer) und Marending Enea -38Kg (9 Teilnehmer) zwei Neulinge an der Schweizermeisterschaft. Bei ihnen war die Nervosität sehr hoch. Die beiden zeigten sehr schöne Kämpfe und gaben nie auf. So standen beide im Kleinen Final und konnten um die Bronzemedaille Ringen. Marending Enea zeigte einen guten Kampf, konnte diesen aber nicht gewinnen und klassierte sich auf dem guten 4. Schlussrang. Bätscher René konnte nicht glauben dass er um eine Medaille Kämpfen kann und ging top Motiviert in den Kampf. Mit seinem Gegner machte er dann kurzen Prozess und sicherte sich die Bronzemedaille!Im Grossen und Ganzen bin ich mit der Leistung der vier Schüler sehr zufrieden. Ich gratuliere den Belpern zu ihren guten Leistungen! Nun ist Schluss mit Greco für ein Jahr und so trainieren wir ab sofort wieder Freistil, was der ganze Nachwuchs beim RC Belp freut!

   

zurück

 

 

 

 

Turnier in Hornberg der Frauen                                                                                             06.05.14

RT. Parallel zum Turnier in Domdidier fand das Turnier in Hornberg Deutschland der Frauen statt. Es waren insgesamt 107 Ringerinnen aus den Ländern Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien, Slowakei und der Schweiz am Start. Viktor Meier war einmal mehr Coach des Team Schweiz und machte seine Arbeit wie immer sehr gut. Auch die beiden Belperinnen Cornelia Willi bis 51 kg und Serina Walser bis 55 kg waren am Start und machten ihre Sache gut. Serina belegte den sechsten Rang. Siegerin in diesem Gewicht wurde Luisa Springmann die Kadetten WM dritte, vor der Schweizermeisterin bis 48 kg Vanessa Nussberger. Alle vier Kämpfe konnte Cornelia gewinnen. Sie besiegte im Final die Slowakin mit 10:0 und gewann die traditionelle Hornberger Kanone.  Auch in den übrigen Kämpfen musste sie keinen einzigen Punkt abgeben.

 


 

zurück

 

 

 

Jugendturnier in Domdidier                                                                                                     06.05.14

Am 3.Mai war das 35. Internationale Turnier In Domdidier. Der RC Belp nahm mit acht motivierten Ringer teil. Bätscher René kämpfte sich nach vorne bis auf den 4. Platz. Marending Enea erreichten ebenfalls den 4. Platz. Neuenschwander Sascha kämpfte sich auch durch bis zum 4. Platz. Käser Joel gelang es an diesem Wochenende nicht in Fahrt zu kommen und schloss das Turnier auf dem 8. Platz ab. Schwander Manuel errang sich mit guten Kämpfen den 3. Platz. Neuenschwander Raphael behauptete sich und erkämpfte den 2. Platz. Balmer Simeon holte sich den 1.Platz. Marending Levin tat es seinem Bruder gleich und kämpfte sich den 4. Platz. Im Grossen und Ganzen war dies ein erfolgreiches Wochenende.

zurück

 

 

Vorstanstagung                                                                                                                         27.04.14

Am Samstag, 26. April 2014 trafen wir uns um 9.00 Uhr in Reutigen im Restaurant Hirschen. Der Organisator der Lokalitäten wie dem Rahmenprogramm war Daniel Nydegger. Wie üblich begannen wir den Tag bei einem Kafi und Gipfeli. Dann stand die Vorstandssitzung statt, wo wir einige Themen behandelten. Alle waren sehr motiviert und setzten sich voll ein. Der Vorstand war komplett bis auf zwei Personen, welche leider nicht teilnehmen konnten. Am Mittag verpflegten wir uns in der Gaststube des Restaurant Hirschen, wo wir unser Cordon-Bleu selbst zusammenstellen konnten. Da gab es doch das eine oder andere wow, ist dies lecker. Es schmeckte allen sehr das Essen. So konnten wir doch gestärkt in den Nachmittag starten. Nach dem Mittag wurde noch die Sitzung beendet und die letzten Details besprochen, bevor es zum Rahmenprogramm überging. Um 14.30 Uhr nahmen wir die Autos Richtung Thun. In Thun parkiert J, ging es zum Bahnhofplatz, wo wir den nächsten Treffpunkt hatten. Um 15.00 Uhr wurde die Überraschung aufgedeckt. Es gab eine geführte Tour durch Thun mit unserer Führerin Frau Aebersold vom Tourismus Thun. Wir konnten doch alle das eine oder andere noch dazu lernen und waren sehr erstaunt, was Thun alles so zu zeigen hatte. Da ist sehr viel Geschichte dahinter. Die Führung gab uns so richtig Durst, da kam es uns richtig gelegen, dass die Tour beim Mühliplatz endete. Wir konnten uns in einem Beitzli auf dem Mühliplatz noch ein zwei Bierchen oder Weinchen gönnen, bevor es wieder nach Reutigen zurückging. Das Wetter war auf unserer Seite, da wir doch bis nach der Führung keinen Tropfen Regen zu spüren bekamen. Erst im Beitzli begann der Regen, doch da waren wir ja bereits im Trockenen.  Um ca. 16.30 Uhr begaben wir uns wieder Richtung Reutigen mit den Autos. Rolli Stefan musste uns dort bereits verlassen und so waren wir noch sechs Personen die weiter  in Richtung Nachtessen gingen. Im Nebendorf von Reutigen in Hani gingen wir in das Restaurant Belunga. Dort ging es zuerst Richtung Bar, wo wir noch ein kleines Apéro zu uns nahmen. Einige gingen „Töggelen“ und die anderen unterhielten sich an der Bar. Auf jedem Fall war es lustig und jeder hatte Spass. Danach ging es zum Nachtessen über. Da das Restaurant Thailändische Küche anbot, nahmen doch fast alles etwas Thailändisches. Tinu und Burri konnten das Fleisch in der Pfanne selber braten und die restlichen genossen die thailändische Küche in allen Zügen. Das Essen war super. Nach dem Essen waren alle satt und so konnten wir den Abend ausklingen lassen. Am Schluss gab es noch einen Schlummertrunk vom Haus bevor es wieder nach Hause ging. Auch diese Vorstandstagung war wieder ein richtiger Erfolg. Herzlichen Dank an den Organisator Dänu.
 

 


zurück

 

 

9. Gedenkturnier Mikael Sarrasin, Jugend & Kadetten                                                   13.4.14

 
Am Sonntag dem 13 April fand das 9. Gedenkturnier von Mikael Sarrasin statt. Der RC Belp nahm in diesem Jahr auch wieder am Turnier in Martigny teil. Mit fünf Ringer gingen wir an den Start. Der jüngste von allen Belpern, René Bätscher konnte seine 1 Medaille erkämpfen, es war Bronze. Neuenschwander Sascha musste dieses Jahr in einer neuen Altersklasse starten, trotz dieser Hürde zeigte er gute Kämpfe und belegte den 2. Platz. Käser Joel bestritt sein erstes Turnier. Er konnte sein erlerntes umsetzen und belegte den guten dritten Rang. Neuenschwander Raphael tat es seinem jüngeren Bruder gleich, und kämpfte sich auf den 2. Platz. Balmer Simeon zeigte interessante Kämpfe und stand am Ende des Turniers zuoberst auf dem Podest. Alles in allem war dies ein sehr erfolgreicher Sonntag. Belp startete mit 5 Ringern und konnte sich 5 Podestplätze sichern.

 

 

 

zurück

 

  Baditag in Weil                                                                                                                           29.3.14

Endlich war es wieder soweit. Die Umbauphasen in dem „Laguna Badeland „ in Weil am Rhein waren beendet und somit konnte der traditionelle Baditag für die Jungringer starten. Am Samstag 29.03.2014 trafen sich die Jungringer und Jungringerinnen des Ring Club Belp auf dem Parkplatz des Neumattschulhauses. Pünktlich wurden alle 16 Teilnehmer in den Bus der Garage Oester und in den Personenwagen von Daniel Willi verteilt. Auf der Fahrt zur Laguna war die Freude riesig. Jeder war gespant wie das umgebaute Badeland aussehen wird. Angekommen waren alle schnell umgezogen und wollten nur eins…nämlich ins Wasser. Die neue Rutsche Namens „Black Hole“ war für einmal nicht das Highlight. Dies war ganz sicher der neue Wildwasserbach. Ob sich treibenlassen, einfach geniessen oder Wettrennen, der Waldwasserbach bot alles für Gross und Klein. Zum Mittagessen. Gab es Chicken-Nuggets, Curry-Wurst oder Schnitzel mit Pommes. Nach dem Essen war nochmals für zwei Stunden Baden angesagt. Ob rutschen, Ringen, Totempfähle erstellen oder einfach relaxen, die Jungringer, die beiden Trainer und ihre Partnerinnen genossen es so richtig. Viel zu schnell ging die Zeit vorbei und wir traten den Rückweg nach Belp an. Doch eines vorne weg, der Baditag 2015 wir ganz sicher kommen

 

 

 

zurück

 

 Zwei Medaillen bei der Freistil Schweizermeisterschaft.                                                                     1.3.14

Der Ring Club Willisau war am 1. März der austragende Verein der Junioren und Kadetten Greco Schweizermeisterschaften. Der Ring Club Belp stellte vier Ringer. Bei den  Junioren wurde Weber Stefan in der Gewichtsklasse bis 60 Kg erneut zweiter. Er belegte bereits im freien Stil den zweiten Rang. Ebenfalls aufs Podest schaffte es Trachsel  Cédric. Bei den 15-17 jährigen Kadetten konnte er den 3. Rang herausringen. Diplomplätze erkämpften sich Balmer Simeon mit dem 5. Rang bis 50 kg und Marending Levin mit dem 6. Rang bei den Kadetten.

 

 

zurück

 

18. Internationales Jugendturnier in Sense                                                                                                15.2.14

18. Internationales Jugendturnier in Sense. Das sehr zahlreich besetze Turnier wurde am 15. Februar in Sense/FR ausgetragen. Der Ring Club konnte mit acht jungen und motivierten Ringern teilnehmen. Der noch junge René Bätscher konnte sich bei starker Konkurrenz ins Mittelfeld kämpfen. Adrian Walther zeigte sein kämpferisches können und errang den 1. Platz. Enea Marending zeigte, als noch ganz frischer Kämpfer, gute Kämpfe. Doch er schied leider frühzeitig aus. Raphael Neuenschwander hatte in seiner Kategorie eine hohe Anzahl an Konkurrenz und konnte sich trotz allem ins Mittelfeld vorringen. Schwander Manuel zeigte sein ganzes Können und dominierte seine Gewichtsklasse und wurde Erster. Simeon Balmer konnte trotz starker Überlegenheit seiner Konkurrenten den 3. Platz erkämpfen. Julian Vigh und Levin Marending starteten in derselben Gewichtsklasse. Julian gelang es trotz Anfangsschwierigkeiten den Sprung in die Diplomränge, auf Platz 5. Levin zeigte gute Kämpfe, doch leider reichte ihm dies nicht für den Sprung nach vorne und schied daher frühzeitig aus.

 

zurück
 

      Kadetten und Junioren SM in Genf                                                                                                     10.2.14                                 

Die erste Schweizermeisterschafts Medaille im neuen Jahr ist im trockenen. An der Kadetten und Junioren SM der Freistilringer gingen fünf Belper an den Start. Marending Levin musste bei seiner ersten Kadetten Teilnahme Lehrgeld bezahlen. Auch Schwander Florian erwischte keinen guten Tag und schied auch frühzeitig aus dem Turnier. Besser machten es die anderen drei, Cédric Trachsel und Vight Julian erreichten den Halbfinal, leider mussten beide als Verlierer von der Matte. Am Schluss belegte Cédric den 4. Rang und Julian den 5. Rang. Weber Stefan kam nicht an dem sehr stak ringenden Dietsche Marc vorbei und belegte den guten 2. Rang.

zurück




 

Nachwuchsturnier in Willisau                                                                                                                    15.9.13

Am Samstag, 14.09.2013 trafen sich um 07:15 Uhr 7 Schüler beim Neumattschulhaus in Belp um ans 25 Jugendturnier nach Willisau zu fahren.  Es waren es 4 Jugend A und 3 Jugend B Schüler, welche an den Start gingen. Ich als Trainer war überrascht wie motiviert diese Schüler antraten! Der Zusammenhalt wird beim Ring Club Belp sehr hoch eingegliedert. So war unser Motto "Einer für Alle und Alle für einen!" Sobald ein Belper auf der Matte stand wurde er durch die anderen Belper angefeuert und gepusht. Dies war vom ersten bis zum letzten Kampf der Fall. die Leistung der Belper kann ich sehr kurz umschreiben! Das Wappentier unserer Kantonsflagge ist der Bär und genauso traten die Belper in Action! Bärenstarke Leistungen vom Kleinsten bis zum Grössten! René Bätscher zeigte ein starkes Turnier, sehr schöne Kämpfe und belegte den 6. Schlussrang. Marending Enea startete in Willisau zu seinem ersten Turnier. Er zeigte, dass auch mit ihm in Zukunft zu rechnen ist, Kämpfte mit Leidenschaft und Herz und belegte den 6. Schlussrang. Neuenschwander Sascha zeigte erneut, wie schnell er ist und dass er auch im Greco ein starker Ringer ist. So Kämpfte sich Sascha auf den hervorragenden 3. Schlussrang und sicherte sich die Bronzemedaille. Schwander Manuel ist und bleibt für mich der Teamleader der Schüler. Mäni ist immer sehr motiviert, bereitet sich vorbildlich auf seine Kämpfe vor und ist immer zur Stelle falls einer der Kleineren etwas benötigt. Auch ringerisch ist Mäni top. Zwar gab es im Halbfinale für Mäni eine Schrecksekunde, als er in einem Haltegriff landete. Jedoch kämpfte sich Mäni aus der Gefahrensituation raus, gewann den Halbfinal und sicherte sich mit dem Sieg im Finale die verdiente Goldmedaille. Balmer Simeon zeigte sehr gute Kämpfe. Simi konnte den Schwung aus dem ersten Kampf nicht ganz mitnehmen, klassierte sich aber dank guter Leistung auf den guten 5. Schlussrang. Neuenschwander Raphael kämpfte sehr überlegt und clever. So erreichte Raphi den Final, wo er sich zwar geschlagen geben musste, jedoch mit der Silbermedaille sehr zufrieden sein kann. Der Letzte im Bunde war Marending Levin. Levin überrascht mich dieses Jahr an jedem Turnier aufs Neue. An diesem Turnier machte mich Levin sprachlos, als er im Finalkampf seinen Gegner mit einem perfekten Bilderbuch "Schlungg" auf den Rücken legte und durch diesen Schultersieg die Goldmedaille gewann. Somit erkämpfte sich jeder der sieben Schüler eine Medaille oder ein Diplom. Die Resultate an diesem Turnier zeigt mir, dass wir mit unserer Nachwuchsarbeit auf dem richtigen Weg sind.
 

zurück

 

 

 

 

Hochzeitfotos                                                                                                                                                1.6.13


 

zurück

 

 

Vorstandstagung                                                                                                                                          5.5.13

Wie jedes Jahr wurde auch in diesem Jahr eine Vorstandstagung durch Trachsel Heinz und Trachsel Marielle organisiert. Die Übrigen des Vorstades wussten nur, dass sie um 14:00 beim Treffpunkt im Hauptbahnhof Bern sein müssen und im Gepäck „gute Schuhe“ mitzubringen haben. So fuhren wir (Trachsel Heinz, Tarchsel Marielle, Nydegger Daniel, Burri Stefan & Willi Cornelia)  mit dem Zug nach Bern, wo auch schon Rieser Marcel und Messerli Martin auf uns warteten. Nach einem kleinen Briefing ging es dann auch schon los… Die mitgebrachten „guten Schuhe“ kamen gleich zum Einsatz und ein kleiner Fussmarsch in die Altstadt von Bern wurde in Angriff genommen. Nach der ersten kleinen Stärkung wurde jedem klar was in diesem Jahr auf dem Programm stand:

-   Besichtigung der Kanalisation von Bern (Rathaus-Langmauer-Klösterlistutz)

Die Führung durch die einzelnen Gänge, Pumpwerke und der Tropfsteinhöhle wurde durch das Tiefbauamt Bern (Baumgartner Sandro) durchgeführt. Hierbei nochmals herzlichen Dank für die gelungene Führung.

Nach den doch sehr vielen interessanten Eindrücken mussten wir uns stärken. Das Restaurant „Klösterli Weincafé“ hat uns dabei tatkräftig unterstützt. Nun war auch Rohrer Werner eingetroffen und der Fussmarsch wurde in Richtung Marzili fortgesetzt. An der Bowlingbahn angekommen bildeten wir 2 Gruppen die je 2 Runden möglichst viele Pins versuchten zu treffen. Dem einen oder anderen geling dies ein bisschen besser als dem anderen. Jedoch war der Gruppenzusammenhalt grossartig.

Nach dem Fussmarsch und der sportlichen Herausforderung knurrte bei allen kräftig der Magen. Wir wussten uns natürlich zu Helfen und gingen im Restaurant „Metzgerstübli“ in der Altstadt von Bern abendessen. Von Filets bis Apfelsdesserts kam alles auf den Tisch. Auch wenn einige die Karte nicht verstanden haben, war ausnahmslos jeder zufrieden mit seiner Wahl des Menüs. Nach einem kleinen Schlummertrunk fuhren wir mit den vielen gesammelten Eindrücken auch schon wieder nach Hause. Nochmals besten Dank an dieser Stelle für die reibungslose Organisation der Vorstandstagung 2013.       

Rolli Stefan

zurück

 

 


 

Internationales Jugend ORV Turnier in Sins                                                                                            5.5.13

Am Samstag, 04.05.2013, versammelten sich vier Ringer beim Neumattschulhaus. Nachdem jeder im Auto verstaut war, fuhr unser Trüppchen nach Sins im Kanton Aargau. Der Organisator, die RS Freiamt, hatte ein tolles und stark besetztes Turnier mit insgesamt 155 Ringer aus der Schweiz und Deutschland auf die Beine gestellt. Vor Turnierbeginn gab es ein Foto mit allen Teilnehmer unter dem Motto „SAVE OLYMPIC WRESTLIN“. Danach galt es für unsere Jungs ernst. Neuenschwander Sascha ging als jüngster Belper bei der Jugend B -31.4kg an den Start. Sascha verlor den ersten Kampf zwar deutlich, steigerte sich aber in den nächsten Kämpfen und bodigte seine Gegner mit seinen blitzschnellen Beinangriffen. So konnte er um Platz 3 antreten. Dieser Kampf war packend und aufregend anzuschauen. Zum Schluss fehlte etwas Glück und Sascha wurde guter Vierter. Sein Bruder Raphael und Balmer Simeon starteten in der Jugend A -47kg. Beide zeigten auch von Beginn an, dass sie Fortschritte gemacht haben. Beide mussten sich aber ihren Gegner geschlagen geben und so kam es in der zweiten Runde zum Duell der Belper. Raphael konnte die interne Direktbegegnung zu seinen Gunsten entscheiden. Anschliessend konnte Raphael seine zwei weiteren Kämpfe durch eine sehr starke Leistung gewinnen bevor er sich dann nochmals geschlagen geben musste. Simeon beendete das Turnier auf dem 10 und Raphael auf dem 7 Schlussrang. Somit fehlt noch einer im Bunde, nämlich Marending Levin. Er startete bei der Jugend A -59kg. Ich war sehr überrascht und verblüfft was Levin bei seinem erst zweiten Turnier zeigte. Da Levin nicht seit Kindesalter im Ringen ist, sind seine Gegner ihm technisch überlegen. Jedoch zeichnet Levin sein Kampfgeist, sein Ehrgeiz und sein Trainingsfleiss aus. So konnte er bei jedem seiner Kämpfe mithalten und Punkte erzielen. Durch die noch fehlende Kampfroutine verlor Levin zwei Kämpfe nur sehr knapp. Gegen den deutschen Ringer aus Magdeburg bewies Levin, dass man einen Kampf 9 Sekunden vor Schluss von einem 1:3 Rückstand zu einem 4:3 noch drehen kann. Dank dem 1:0 aus dem ersten Kampfabschnitt gewann Levin so den spannenden Kampf. Das Turnier beendete Levin auf dem fünften Schlussrang. Bravo Jungs und weiter so!

zurück

 

 

1X Gold und Silber für Belper                                                                                                                     20.3.13

Am Samstag führte die RS Kriessern die Kadetten und Junioren Freistil Schweizermeisterschaft in Diepoldsau durch. Insgesamt waren 112 Ringer im Rheintal am Start. Die Meisterschaft wurde von der RS Kriessern sehr gut organisiert. Aus Belper Sicht gingen fünf Ringer an den Start, drei bei den Kadetten und zwei bei den Junioren. Der Start glückte den Belpern im Grossen und Ganzen nicht schlecht. Am Nachmittag standen mit Schwander Florian, Trachsel Cédric und Weber Stefan drei Ringer im Halbfinal. Florian und Stefan meisterten den Halbfinal und standen im Final. Cédric verlor seinen Kampf gegen den Einheimischen Ringer und musste in der Verlierer Gruppe weiter kämpfen. Am Schluss reichte es zu Rang fünf. Auch Trachsel Marco kämpfte sich nachdem er die erste Begegnung nur ganz knapp in drei Kampfabschnitten verloren hatte mit drei Siegen bis auf Rang fünf. Vigh Julian vermochte seine guten Ansätze leider nicht in einen Sieg ummünzen und belegte Rang 11. Nach einem Einmarsch der Finalisten und der Nationalhymne ging Florian zuerst auf die Matte. Der Gegner war wieder der Gleiche wie im Greco. Der Kampf war knapp, ging aber erneut  an den kräftigeren Ringer aus Hergiswil. Einer kam aber trotzdem  durch und konnte nach dem zweiten Rang im Vorjahr seinen Freistil Titel wieder zurück gewinnen.  

zurück

 

 

 

 

 

 

Eine Medaille an Kadetten und Junioren SM                                                                                           05.03.13

Der ORV war der Organisator der Kadetten und Junioren Greco Schweizermeisterschaften in Einsiedeln. Da zwei Ringer wegen Krankheit nicht teilnehmen konnten, gingen wir leider nur mit vier Ringern an den Start. In den stark besetzten Gewichtsklassen konnten sich Weber Stefan, Vigt Julian und Trachsel Marco auf dem fünften Rang klassieren. Nur Schwander Florian gelang es, sich bis in den Final vorzukämpfen. Nach zwei knapp verloren Kampfabschnitten musste sich Florian mit dem zweiten Rang zufrieden geben.

   

zurück

 

 

 

 

 

 

Zwei Medaillen für Frauen an SM                                                                                                                17.2.13

Am Samstag führte die RR Hergiswil die Aktiven Freistil Schweizermeisterschaften in der BBZ Halle in Willisau durch. Am Start waren auch die drei Belper Frauen. Trachsel Tamara erreichte bis 48 kg den zweiten Rang. Willi Cornelia konnte den Titel bis 51 kg aus dem Vorjahr nicht verteidigen und belegte auch den zweiten Rang. Walser Serina vermochte in der Gewichtsklasse bis 55 kg keinen Kampf zu gewinnen. Bei den Männern gingen Trachsel Stefan und der erst 17 Jährige Weber Stefan auf die Matte. Trachsel Stefan erwischte mit den beiden Sensler Ringern Christopf Feyer und Benno Jungo einmal mehr ein hartes Los und konnte keinen Kampf für sich entscheiden. Einen super Einstand legte Weber Stefan bis 60 kg auf die Matte. Er konnte drei Kämpfe gewinnen, darunten die beiden starken Wisler Brüder aus Hergiswil. In der Begegnung um die Bronze Medaille traf er wie bereits im ersten Kampf  auf Gamma Sven und musste erneut als Verlierer von der Matte. Mit seinem 4. Rang bewies Stefan aber dass mit ihm in Zukunft auch bei den Aktiven zu rechnen ist.



 

 

Schweizermeisterschaft in Altdorf                                                                                                                  2.2.13     

Am Samstag wurde das neue Ringerjahr mit der Aktiv Greco Schweizermeisterschaft in Altdorf eröffnet. Organisator war die RR Schattdorf. Neben Trachsel Stefan, Ryser Marcel und Sloendregt Florin waren mit Trachsel Marco und Weber Stefan auch zwei junge Ringer am Start. Stefan konnte zwei Kämpfe gewinnen und belegte Rang 6, Marco gewann ein Kampf und wurde unter den 22 Teilnehmern 12er. Den anderen drei Belpern gelang kein Sieg.

zurück

 

 

 

 

 


 

Hauptversammlung                                                                                                                                           1.2.13

Am Freitag den 1. Februar fand um 19.30 Uhr die 40 ordentliche Hauptversammlung vom Ring Club Belp statt. Da der RC das 40 jährige Jubiläum feiert, wurde die HV mit einem Apero eröffnet. Es waren 43 Stimmberechtigte Mitglieder anwesen. Neu im Verein aufgenommen wurden mit Trachsel Cédric und Vigh Julian die Jahrgänge 97. Der Vorstand und die Trainer wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Trachsel Reto gab seinen Austritt aus dem Vorstand bekannt, an seine Stelle als TK Chef rückt neu Ryser Marcel der auch für die Presse zuständig ist. Neu in den Vorstand wurde Rolli Stefan gewählt. Geehrt wurden die Schweizermeister Weber Stefan, Schwander Florian, Schwander Manuel und Willi Cornelia, die Silbermedaillengewinner Tscharner Esteban und Neuenschwander Sascha sowie Messerli Roman der die Bronzemedaille gewann. Fleißigster Ringer im vergangenen Jahr wurde Trachsel Cédric mit 93.1% Erfolgreichster Nachwuchsringer wurde Weber Stefan und erfolgreichster Ringer, besser gesagt Ringerin der Mannschaftsmeisterschaft wurde Willi Cornelia mit nur einer Niederlage.

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

Belp gewinnt die letzte Begegnung gegen Luzern                                                                                   10.11.12

Nachdem die Belper Mannschaft zu Hause gegen Hergiswil die Tabellenführung abgeben mussten, kehrten sie gestern gegen Luzern wieder auf die Siegerstrasse zurück. Leider reichte dieser Sieg nicht mehr die Tabellenspitze zurück zu erobern und somit doch noch gegen Weinfelden um den sofortigen Wiederaufstieg zu ringen. So kämpft Belp nun gegen Rapperswil im kleinen Finale um den dritten Platz und wird auch nächstes Jahr wieder in der 1.Liga West an den Start gehen.

zurück


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 36. Nationales Turnier in Belp                                                                                                                     21.10.12

Am vergangenen Sonntag fand in Belp das 36. Nationale Jugend Turnier statt. Leider waren nicht so viele Nachwuchsringer anwesend wie erwartet wurde. Nur 101 Ringer fanden den Weg nach Belp. Mit Tscharner Esteban, Schwander Manuer, Schwander Florian, Trachsel Cédric, Weber Stefan und Messerli Roman standen gleich sechs Belperringer zuoberst auf dem Podest.  Zweiter wurde Neuenschwander Sascha und eine Bronzemedaille konnte Vigh Julian erkämpfen. Vierte wurden Bätscher Rene und Neuenschwander Raphael, Balmer Simeon belegte Rang sechs.

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

Toller Start in die Rückrunde der Meisterschaft                                                                                        20.10.12

Die Belper Mannschaft bleibt auch nach den beiden ersten Begegnungen in der Rückrunde ungeschlagen. Am Samstag mussten die Belper nach Niederwil, die Gegner waren Schattdorf und das heimische Freiamt. In der ersten Begegnung hieß der Gegner Schattdorf. Die ersten vier Kämpfe konnten gleich gewonnen werden. Schattdorf gelang es in der Folge noch zwei Kämpfe zu gewinnen, vermochte Belp aber nicht mehr zu gefährden und verlor mit 8:25 Punkten.
In der zweiten Begegnung stand den Belpern nun Freiamt als Gegner gegenüber, aus der Vergangenheit wusste mann dass die Aargauer auch eine sehr starke zweite Mannschaft haben. Der Match verlief aber überraschend einseitig. Freiamt konnte nur einen Kämpf gewinnen, die restlichen sieben Kämpfe gingen an die Berner. Nach nur einem Unentschieden gegen Freiamt in der Vorrunde, führen die Belper die Tabelle der 1 Liga West weiterhin ohne Niederlage an.
 

zurück


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Belp gewinnt auch seine dritte Begegnung                                                                                                   15.9.12

In der dritten Begegnung der 1. Liga West musste Belp gegen Luzern in Schwarzenberg antreten. Auch im dritten Kampf blieben die Belper siegreich, sie gewannen deutlich mit 24:7 Punkten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 



 

Erfogleiche  Nachwuchsringer an der Schweizermeisterschaft                                                                     8.9.12

An den Schweizermeisterschaften der Jugend A + B im Freistilringen konnten die Belper drei Medaillen gewinnen. Das kleine Team reiste mit fünf Ringern nach Tuggen am Zürichsee. Nur Neuenschwander Sascha vermochte in der sehr stark besetzten Gewichtsklasse der Jugend B keinen Kampf gewinnen. Sein Bruder Raphael gewann ein Kampf, schied aber nach zwei verlorenen Kämpfen auch aus dem Turnier aus. Die anderen drei Teilnehmer erreichten alle das Finale. Tscharner Esteban musste sich einmal mehr Ryan Martinetti geschlagen geben und wurde erneut guter zweiter. Manuel Schwander ging neu eine Gewichtsklasse höher in das Turnier und zeigte dass er auch bis 38 Kg zu den Besten gehört. Erst im Final musste er sich nur ganz knapp nach drei Kampfabschnitten seinem Gegner Von Euw Daniel beugen. Schwander Florian konnte seinen fünften Titel in Folge gewinnen! Im Final ließ er seinem  Gegner Schönbächler Lorenz keine Chance und wurde überlegener Schweizermeister.
 

zurück

 

 

 

 

 

 


 

Guter Start in die neue Saison                                                                                                                               1.9.12

Die Belper Mannschaft konnte ihre beiden ersten Begegnungen gewinnen. In der ersten Begegnung trafen die Belper auf die einheimischen Ringer aus Hergiswil und konnten den Kampf mit 19:12 gewinnen. Im zweiten Kampf des Abends musste Belp gleich wieder ran und traf auf Willisau. Auch in dieser Begegnung blieben die Belper siegreich und gewannen mit 13:17 Punkten.
Wettkampfliste.....  

 

zurück

 

 

 

 

 

Vier Belper im Final der Schweizermeisterschaft                                                                                             02.06.12     

Am Samstag führte die CO Domdidier die Jugend A&B Schweizermeisterschaft im Greco Ringen durch. Sechs Belper Nachwuchsringer waren am Start und gleich vier erreichten den Final. Neuenschwander Sascha und Tscharner Esteban standen an einer SM zum ersten Mal in einem Final und mussten ihrem Gegner auch den Titel überlassen, konnten sich aber über den Vizemeister erfreuen, Bravo! Die Schwander Brüder, Florian und Manuel waren da schon um einiges erfahrener, beide standen schon mehrmals in einem Schweizermeisterschafts Final. Nachdem sie bereits im vergangenen Herbst beide Schweizermeister wurden, gelang es ihnen auch in Domdidier ihren Greco Titel zu verteidigen und wurden erneut Schweizermeister. Der RCB gratuliert allen herzlich!
 

zurück

 

 

 

 

 

 



 

Fünf Medaillen in Hornberg!    

Auch in diesem Jahr besuchten wir das sehr starke Turnier in Hornberg (Deutschland). Heuer waren 500 jugendliche Ringer in Hornberg am Start!! Wir Belper gingen mit acht Teilnehmer an das Turnier. Am Samstag mussten zuerst Messerli Roman, Weber Stefan, Trachsel Cédric und Walser Serina auf die Matte. Cèdric und Stefan schafften es bis in den Final, wo Stefan auch seinen fünften Kampf gewinnen konnte und das Turnier überlegen gewann. Cèdric verlor nach einem guten Kampf das Finale und wurde zweiter. Auch Messerli Roman erkämpfte sich die Bronzemedaille und sicherte den Belpern einen kompletten Medaillensatz. Serina verlor durch einen Schreibfehler des Punkteschreibers die Bronzemedaille und wurde unglückliche vierte, sollte eigentlich nicht passieren!! Nach einem sehr feinen Znachtessen und einem lustigen Abend, ging es nach wenigen Stunden schlaf am Sonntag mit der Jugend B, C, D, und E wieder weiter. Für Belp waren die Gebrüder Manuel und Florian Schwander, Balmer Simeon und Neuenschwander Raphael am Start. Auch hier kämpften sich zwei Belper bis in das Finale vor. Nachdem Manuel und Florian fünf Kämpfe gewinnen mussten um den Final zu erreichen, konnten beide ihre Finalkämpfe nicht gewinnen und wurden gute zweite. Balmer Simeon und Neuenschwander Raphael verloren ihre Kämpfe und schieden aus dem Turnier aus.

 


zurück

 

 

 

 

 

 

 

 Schweizermeistertitel für Stefan Weber                                                                                                               17.3.12   

Am Samstag, 31. März fand in Muri / AG die Schweizermeisterschaft der Kadetten und Junioren statt. Die Belper waren mit fünf Ringern vertreten. In der Gewichtsklasse bis 58 kg der Kadetten kämpfte sich Stefan Weber souverän in den Final. Dort traf er auf Marc Dietsche aus Kriessern, den er vor zwei Wochen an der Freistil SM verloren hatte. Er beendete den Final mit einem überzeugenden Schultersieg vorzeitig und wurde in dieser Gewichtsklasse überlegen Schweizermeister. Roman Messerli und Julian Vigh konnten beide je einen Sieg erkämpfen.
Die weiteren Belper Ränge: Roman Messerli 4. Rang, Cédric Trachsel 5. Rang, Julian Vigh 7. Rang, Kevin von Mengden 8. Rang.

 

 

 

 

 

 

zurück

 

 

 

 



 

Zwei Medaillen an SM in Willisau                                                                                                                            17.3.12   

Am Samstag nahmen fünf Ringer an der Freistil Schweizermeisterschaft der Kadetten und Junioren in der BBZ Halle in Willsau teil. Bis in den Final schaffte es einmal mehr Weber Stefan in der Gewichtsklasse bis 58 Kg der Kadetten. Im Final traf er auf Dietsche Marc aus Kriessern. Er konnte seiner Favoritenrolle in diesem Final nicht gerecht werden und verlor den Kampf überraschen nach zwei Kampfabschnitten. Eine Bronze Medaille konnte Messerli Roman in der Kategorie +76 Kg erkämpfen. Die weiteren Belper Ränge: Trachsel Cédric 4. Rang, Von Mengden Kevin 4. Rang, Vigh Julian 10. Rang.

 

zurück

 

 

Zweites  ZRV Kadertraining in Willisau                                                                                                                    3.3.12

Am Freitag und Samstag war in Willlisau das zweite Kadertraining in diesem Jahr. Schwander Manuel, Schwander Florian, Trachsel Cédric und Weber Stefan absolvierten unter der Leitung von Jonny drei gute Trainingseinheiten als Aufbau für die kommende SM die am 17. März in Willisau stattfindet.

zurück


 

 

 

 

Guter Start für Belper Nachwuchs in Schmitten                                                                                                 25.2.12

Am 16. Internationalen Jugendturnier in Schmitten konnten sich die jungen Belperringer gut in Szene setzen und gewannen zahlreiche Medaillen. Insgesamt sammelten die Belper 3 x Gold, 5 x Silber und 3 x Bronze. Auch in der Mannschaftswertung belegten die Belper den guten 4. Rang.


zurück


 

 


 

Aktiv Schweizermeisterschaft in Luzern                                                                                                             11.2.12

Am vergangenen Samstag führte der STV Luzern die Schweizermeisterschaft der Aktiven durch. Die Top Grecoringer der Schweizerringerszene  waren mehr oder weniger alle in Luzern anwesend aber insgesamt war die Teilnahme nicht all zu gut. Auch die Teilnahme der Belper war einmal mehr mangelhaft. Schlapbach Daniel und Sloendregt stellten sich den besten Ringer der Schweiz, beide konnten leider keinen Kampf gewinnen.

Schweizermeister wurden bis 55 Kg Ruch Roland Domdidier, 60 Kg Bachmann Kurt Willisau, 66 Kg Stadelmann Patrick Hergiswil, 74 Kg Strebel Pascal Freiamt, 84 Kg Suppiger Thomas Hergiswil, 96 Kg Jauch Michael Schattdorf, +96 Kg Neyer Sven Einsiedeln.

zurück

 

 


 

 


 

 Schweizermeistertitel für Willi Cornelia                                                                                                                29.1.12    

Der Westschweizerverband war der Organisator der diesjährigen Aktivschweizermeisterschaft der Frauen und Männer im freien Stil. Die SM wurde in Domdidier ausgetragen und wurde von OK sehr gut und feierlich durchgeführt. Mit Walser Serina, Willi Cornelia und Schlapbach Daniel gingen drei Belper Teilnehmer an den Start. Bei den Frauen in der Gewichtsklasse bis 51 Kg musste Willi Cornelia bereits im ersten Kampf gegen ihre stärkste Gegnerin auf die Matte. In einem gut geführten Kampf konnte sich Cornelia gegen Wisler Marina aus Hergiswil in zwei Kampfabschnitten durchsetzen und legte so den Grundstein zum Schweizermeister Titel. Auch die nächsten zwei Begegnungen diktierten Cornelia klar und gewann gegen beide Gegnerinnen  mit einem Schultersieg. Walser Serina die bis 55 Kg an den Start ging, hatte es mit den Ostschweizerinnen Nathalie Ryser aus Weinfelden und Corina Hürlimann aus Brunnen zu tun. Beide Gegnerinnen waren für Serina noch zu stark, sie verlor trotz guter Gegenwehr beide Kämpfe und schied aus dem Turnier aus.
Bei den Männern ging Schlapbach Daniel eine Gewichtsklasse höher bis 84 Kg an den Start. Dass diese Gewichtsklasse zu stark für Daniel war sah man bereits im ersten Kampf. Obschon er immer Angriff, erzielte er gegen den kräftigen Kurmann Julius nur wenige Punkte und musste sich geschlagen geben. Den zweit Kampf konnte er dann siegreich beenden und kam so in die dritte Runde. Dort traf er auf den Brunnener Appert Ruedi, wo er wieder als Verlierer von der Matte musste.

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Foto alle Schweizermeisterinnen.

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 40. ordentliche Hauptversammlung                                                                                                                     28.1.12

Am Freitag um 19.30 Uhr begann im Rest. Linden die 40. HV die vom Präsident Trachsel Heinz geleitet wurde. Unter den 44 Vereinsmitglieder waren auch die beiden Ehrenmitglieder Hans Wüthrich und Sonja Schlapach mit dabei. Neu im Club aufgenommen wurde die Nachwuchsringerin Serina Walser. Von seinem langjährigen Amt als Schülertrainer ist Danny von Mengden zurückgetreten. Danny war 14 Jahre lang Schülertrainer und war immer mit großer Motivation und Begeisterung dabei. Herzlichen Dank für deine geleisteten Taten. Weiter stellten sich der ganze Vorstand und die Trainer für ein weiteres Jahr zur Verfügung. Die Fleissbecherwertung wurde durch Von Mengden Kevin gewonnen. Zweiter wurde Weber Stefan und dritte Willi Cornelia. Geehrt wurden auch die Jugendschweizermeister Florian und Manuel Schwander sowie die Vizeschweizermeister Cédric Trachsel, Stefan Weber, Fabian Stauffer und bei den Aktiven Willi Cornelia. Bei einem gemeinsamen Abendessen wurde die HV abgeschlossen und anschließend ins Heimetli Pub verschoben. 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Guter Start ins neue Jahr für Cornelia Willi                                                                                                          21.1.12    

An den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Waiblingen Neustadt (GER) wo 149 Ringerinnen am Start waren belegte Cornelia Willi in der Gewichtsklasse bis 51 Kg den ersten Rang. Sie gewann gegen die Gegnerinnen aus Österreich, Italien und Deutschland. Für die Schweizermeisterschaft die in einer Woche in Domdidier statt findet, war es ein wichtiger Einstieg.

 

 

 

 

zurück

 

 

 

Start ins neue Jahr 2012                                                                                                                                              8.1.12

Der RCB wünscht allen ein Gutes neues Jahr. Die ersten Anlässe stehen bereits wieder vor der Türe und das Clubtraining ist seit dem 4. Januar wieder am Laufen. Als erste müssen die Aktivringer auf die Matte. Am 28. Januar führt die CO Domdidier die Freistil Schweizermeisterschaften der Frauen und Männer durch.

zurück

 

 

 

Belp in der Regional Liga                                                                                                                                         12.12.11

Die Belper Ringer müssen in der kommenden Saison in der Regionalliga ringen was für den Club natürlich nicht besonders gut ist. Wir werden einmal mehr versuchen, oder sind gezwungen aus ganz jungen Ringen und erfahrenen Ringern ein Team zu bilden. Ob der RCB mit einem solchen jungen Team den sofortigen Aufstieg wieder anstreben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar.

zurück

 

 

Belp verliert knapp gegen Domdidier


Beim zweiten Heimkampf der Saison trafen die Belper am Samstag auf das punktgleiche Domdidier. Die Belper starteten gut in den Match und legten mit einer klaren technischen Überlegenheit durch Weber Stefan mit 4:0 vor. Künzi Lukas der erneut im Schwergewicht auf die Matte ging machte seine Sache gut, leider konnte er keinen Mannschaftspunkt erzielen und verlor knapp mit 0:1 0:1. Bis 60 Kg traf Willi Daniel auf das Freiamter Nachwuchstalent und konnte den Kampf knapp mit 1:0 1:0 für sich entscheiden. Stauffer Fabian der bis 96 Kg für den verletzten Burri Stefan ins Team rückte, hatte gegen den routinierten Gegner aus Domdidier keine Chance. Im letzten Kampf vor der Pause legte Bigler Sven den Gegner einmal mehr mit seinem Spezialgriff auf die Schultern und brachte Belp in eine ausgezeichnete Ausgangslage, Pausenstand: 11:7. Gleich nach der Pause sicherte Masshardt Adrian den Belpern mit seinem Schultersieg weitere vier Punkte, so dass der Sieg nun greifbar nahe war. In den folgenden vier Kämpfen brauchte Belp noch ein Sieg, aber es sollte nicht sein. Ryser Marcel, Rolli Stefan und Kunz Patrick verloren ihre Kämpfe denkbar knapp, so dass es vor dem alles entscheidenden letzten Kampf 17:16 für Belp stand. Sloendregt Florin musste im letzten Kampf des Abends mit einem Sieg von der Matte gehen um den knappen Vorsprung zu retten. Es reichte aber nicht, Florin verlor nach Punkten und somit wurde Belp auf der Zielgeraden noch überholt. Belp verliert mit 18:19 Punkten.

zurück

 

 

 

 

 


 

Sieg für Belper in Martigny                                                                                                                                         24.9.11

Am Samstag musste das Belper Team ins Wallis zum Gastgeber Martigny reisen. Beide Mannschaften wollten ihrer Startniederlage korrigieren und die ersten zwei Punkte gewinnen. Martigny stellte seine Mannschaft auf vier Positionen neu auf und trat so deutlich stärker auf als im ersten Match wo sie gegen Domdidier Chancenlos waren. Belp konnte im ersten Kampfabschnitt drei Kämpfe gewinnen und lag zur Pause mit 8:12 in Führung. Auch nach der Pause kämpfte das Team um jeden Punkt und konnte erneut drei Kämpfe gewinnen. Mit dem genau gleichen Punktestand wie vor der Pause gewinnt Belp auch den zweiten Abschnitt und siegt in Martigny mit 16:24 Punkten.


zurück

 

 

 

2 x Gold für Belper Nachwuchsringer!                                                                                                                   17.9.11

Gestern Samstag war die RR Einsiedeln der Organisator der Jugend Greco Schweizermeisterschaft. Das Jugend Team von Belp ging mit sieben Ringern an den Start, wobei fünf einen Diplomplatz erkämpfen konnten. Neuenschwander Sascha, Trachsel Cédric und Vigh Julian belegten den 5.Rang. Die Brüder Manuel und Florian Schwander erreichten gar das Finale und wurden beide Schweizermeister. Manuel traf im Final auf den Gegner aus Willisau, gegen den er im Vorjahr nur knapp verloren hatte. Dieses Mal reichte es für Manuel, nach zwei Silbermedaillen hintereinander gewann er dieses Mal die verdiente Goldmedaille und wurde zum ersten Mal Schweizermeister. Bravo Manuel. Auch Florian lies nichts anbrennen und wurde bereits zum dritten Mal in Folge überlegener Jugend Schweizermeister. Herzliche Gratulation!
 

 

 

zurück

 

 

 

Startniederlage für den RCB                                                                                                                                       10.9.11

Beim ersten Match der Saison musste sich der RCB gegen Sense klar geschlagen geben. die Sensler die auf dem Transfermarkt ordentlich zugelangt haben und mit 12 Verpflichtungen am meisten Transfers der NL tätigten waren klar das bessere Team. Belp konnte nur gerade drei Kämpfe gewinnen und verlor seinerseits sieben. Das Schlussresultat war demzufolge auch deutlich, Sense gewinnt in Belp mit 26:11 Punkten.

zurück

 

 

 

Belp verstärkt sich mit drei Nachwuchsringern aus Hergiswil                                                                          26.8.11

Die Nationalliga hat sich für die kommende Saison für die Doppellizenz entschlossen. Dies bedeutet dass ein Ringer drei Mal für beide Clubs ringen kann. Jedoch bei dem Club der Ringer das vierte Mal auf die Matte geht, muss er die Saison zu Ende ringen. Auch wir konnten von dieser Neuerung profitieren und konnten mit Wisler David, Kunz Patrik und Stadelmann Marco drei hoffnungsvolle Nachwuchsringer von dem NLA Topteam Hergiswil für uns gewinnen.

Ringersteckbrief

Name Wisler

Vorname David

Spitzname Wisler

Geburtstag  17.08.1993

Grösse 170 cm

Gewicht  58 kg

Beruf  Säger Lehrling

Hobbies  Fäschte

Lieblingsgetränk  Ice Tea

Lieblingsessen  Pizza

Bratwurst oder Steak   Bratwurst

Lieblingsfilm Mindhunters, Tropic Hunter

Lieblingsmusik  AC/DC

Lieblingssendung  Sportpanorama

Stilart   Greco

Ringt seit  2001

Wie bin ich zum Ringen gekommen Eltern, Geschwister

Was fasziniert mich am Ringen Kräfte messen

Grösste Erfolge                        3-facher Schweizermeister, Aufstieg NLB 2009

 

 

 

Ringersteckbrief

Name   Kunz

Vorname Patrick

Spitzname  Pädu, Chuenz-Buebis

Geburtstag  14.05.1992

Grösse  182 cm

Gewicht  72 kg

Beruf   Kanti-Schüler

Hobbies  Ringen, Fussball, Party

Lieblingsgetränk  Coca Cola

Lieblingsessen  Pizza

Bratwurst oder Steak   Steak

Lieblingsfilm  Inglourious Basterds

Lieblingsmusik  Hip-Hop/Rap, R&B

Lieblingssendung Simpsons, Scrubs, Two and a Half Men

Lieblingszitat    "..los ez!"

Stilart              Freistil

Ringt seit         1999

Wie bin ich zum Ringen gekommen    durch meinen Vater

Was fasziniert mich am Ringen            es fordert einem alles ab (Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Intelligenz, Beweglichkeit, usw.)

Grösste Erfolge            CH-Meister Einzel, Bronze- und Silbermedaillengewinn mit 1. Mannschaft

 

Ringersteckbrief

Name   Stadelmann

Vorname  Marco

Spitzname  Märci

Geburtstag  09.09.1992

Grösse  182 cm

Gewicht  70 kg

Beruf  Sanitärinstallateur

Hobbies  Sport allgemein

Lieblingsgetränk   Ice Tea

Lieblingsessen  Ris Casimiér

Bratwurst oder Steak   Bratwurst

Lieblingsfilm  Egal

Lieblingsmusik  Egal

Lieblingssendung greys anatomie

Lieblingszitat Setigs Züg" ;-)

Stilart  Greco/Freistil

Ringt seit 2005

Wie bin ich zum Ringen gekommen  Durch Familie

Was fasziniert mich am Ringen                       Kämpfen

Grösste Erfolge                        1. Rang SM 2. Rang Eidg. Ringertage (schlussgang kleiner Brude

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Der RC Belp gratuliert Marleen und Reto zur Hochzeit                                                                                          2.7.11

Am Samstag gaben sich Marleen van de Wal und Reto Trachsel in Sigriswil das JA-Wort. Die Ringer und der Vorstand standen an der Hochzeit spalier. Der RC Belp gratuliert den beiden herzlich zur Hochzeit und wünscht ihnen alles Gute auf dem gemeinsamen Lebensweg.
weiterlesen.....

zurück

 

 

 

 

 

 

 

  Sponsorenlauf und RC Fest                                                                                                                                       8.6.11

Wie jedes Jahr führte der Ring Club auch heuer das RC Fest auf dem Bauernhof der Fam. Schürch durch. Am Nachmittag hatten die Nachwuchsringer aber zuerst noch ihren Grossen Auftritt beim Sponsorenlauf. Es war einmal mehr eindrücklich wie sich alle " ob klein oder groß" ins Zeug legten und Runde um Runde hinter sich legten. Alle wurden natürlich von den den Eltern und dem Vorstand angefeuert.
Am Abend fand das Fest statt. Leider hatten wir mit dem Wetter nicht besonders viel Glück. Trotzdem kamen einige bei uns vorbei und verpflegten sich mit den feinen Grilladen. Später wurde noch bis zum Morgen an der Ringerbar für Unterhaltung gesorgt.
weiterlesen.....

zurück

 

 

 

 

 

 

ZRV Schüler Mannschaft Meisterschaft 2011                                                                                                        21.5.11

Das Belper Jugendteam traut gestern in Ufhusen zur Verteidigung des ZRV Mannschaftmeister Titels an. Um den Turniersieg kämpften die vier Mannschaften aus Ufhusen, Willisau, Hergiswil und Belp. Jede Mannschaft kämpfte zweimal gegen einander. Die jungen Belperringer legten einen Traumstart hin, am Morgen wurden alle Mannschaften klar bezwungen und Belp lag am Mittag mit 6 Punkten an der Tabellenspitze. Auch am Nachmittag änderte sich daran nichts, die Belper gewannen auch nach der Mittagspause alle Kämpfe und belegten am Ende des Tages mit 12 Punkten klar den 1. Rang. Die Rückrunde findet am 2. Juli im Greco Stil statt und wird vom STV Luzern durchgeführt.

zurück

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

19. Internationales Ringer-Turnier der Stadt Hornberg (D)                                                                             7.5.11

Bereits zum 19. Mal führte der AV Hornberg (D) das jeweils stark besetzte Turnierwochenende durch. Der Ring Club Belp ist diesem Turnier nun schon 13 Jahre treu. Am Samstagmorgen den 30. April besammelten wir uns und fuhren mit einer 17-köpfigen Delegation nach Deutschland. Nicht wie sonst üblich mit dem Kleinbus, fuhren wir dieses Mal mit unseren Privatautos. Voller Stolz und gut umsorgt in unserem Konvoi, begleitete uns Sven Bigler mit seinem frisch erstandenen Führerausweis.

Am Turnier in Hornberg ringen die A-Jugend bis 17-jährig und die Mädchen/ Frauen bis 20-jährig am Samstag und die Jüngeren am Sonntag. Unsere Nachwuchs-Ringer A-Jugend erlebten starken Gegenwind und die Startbegegnungen gingen allesamt verloren. Keiner fand richtig ins Turnier. Mit Fabian Stauffer belegte bis 100 kg der einzige „Junge“ mit dem 2. Rang einen Podestplatz. Die weiteren Rangierungen sind: Roman Messerli bis 76 kg 8. Rang, Kevin von Mengden bis 63 kg 6. Rang, Marco Trachsel bis 63 kg 7. Rang, Stefan Weber bis 54 kg 7. Rang.

Für eine weitere Medaille sorgte Tamara Trachsel bei den weiblichen Ringern. Nach ihrer ebenfalls verlorenen Startrunde bäumte sie sich auf und kämpfte sich auf den 3. Schlussrang bis 55 kg. In derselben Gewichtsklasse beendete Serina Walser das Turnier auf dem undankbaren 4. Rang.

Das in Hornberg nicht nur gerungen wurde, bewiesen uns Roman, Marco und Kevin beim Hühnerfang.
Bevor es am Sonntag mit den jüngeren Ringern weiterging, durften wir ein herrliches Menu im Restaurant Schütz essen und den gemütlichen Teil geniessen. Während die „Jüngeren“ danach ins Bett gingen, zogen die „Älteren“ weiter. Jürg Balmer liess mit seinem Witz viele alte Geschichten aufleben. Zu guter Letzt endete der tolle Abend mit einem Handstandrennen im historischen Städtchen Hornberg, nicht ganz ohne Blessuren…

Am Sonntag nahmen wieder bis zu 300 Ringer/innen am Turnier teil. Mit Cédric Trachsel und Simeon Balmer starteten die letzten Belper Ringer. Cédric Trachsel gelangen zum Auftakt drei Siege und er belegte den 4. Schlussrang bis 46 kg. Gelungen ist auch der Start bei Simeon Balmer und er erkämpfte zwei Siege. Mit seinem 6. Rang bis 35 kg schloss der RC Belp das Turnier ab und wir machten uns wieder auf die Heimreise. Mit der Fahrt über den Triberg und durch den wunderschönen Schwarzwald ging das tolle Wochenende vorbei. 

Silvia Walser
 

Bilder.....

zurück

 

 

 

Vorstandstagung 2011                                                                                                                                              25.4.11

Geplant hatten wir unsere diesjährige Tagung für den 16. April. Leider ist es nicht allen Vorstandsmitglieder gelungen, sich für diesen Tag frei zu nehmen. Wie üblich sind nur die Organisatoren über den Tagesablauf informiert (also eigentlich nur Heinz und ein bisschen Marielle). Wissenswert für uns war eigentlich nur, dass wir uns um 7.30h im Kiora in Belp treffen würden.... (dass Vorstandsanlässe immer mit „open end“ beendet werden, ist auch nichts Neues)

 Mehr oder weniger frisch und fit fanden sich (fast) alle Teilnehmer um die genannte Zeit am vereinbarten Treffpunkt ein. Nach Kaffe und Gipfeli informierte uns unser Präsident grob über den halben Tagesablauf. Erste Station, wo die hängenden Arbeiten nach Erledigung riefen, ist ein verträumtes Nest im Freiburgischen: „Jeuss“ genannt. Wahrscheinlich hat sich hier nicht nur einer gefragt: „Jesses, wo isch das Jeuss ämel ou?“

Herzlich wurden wir vom „Henä“, dem Wirt des Lokales, empfangen und der uns zur Verfügung gestellte Raum war ausgezeichnet eingerichtet für unser Programm. Der Vormittag wurde als ordentliche Vorstandsitzung genutzt. Wir haben stets etliche Themen und Anlässe zu diskutieren, bearbeiten und organisieren. Wie von unserem Heinz von zauberhand geplant, waren wir zeitig zum Apéro mit allen aktuellen Traktanden soweit durch. Wie das Sprichwort so schön lautet:“Wenn Engel reisen, lacht der Himmel“ haben wir unser Glässchen Wein bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse zu uns genommen. Als uns der Wirt auch schon wieder in die Lokalität hereinbat und uns ein gutes,  währschaftes Mittagessen servierte.

Wie immer, wenn man so schön gegessen, geplaudert und gelacht hat, haltet sich die Motivation zur weiteren Durchführung des Nachmittags-Programm sehr in Grenzen. Aber zu unserer (oder wenigsten meiner) Überraschung, wurden die uns aufgetragenen Arbeiten sehr speditiv und gründlich durchdiskutiert. Der Vorstand wurde in zwei Gruppen geteilt und jedes Team hatte eine Aufstellung der Arbeiten der einzelen Vorstandsmitglieder/Aufgabenbereiche zu er- und vorstellen. Während den Diskussionen und Gesprächen im Laufe des Tages, wurde uns bewusst, dass unser Vorstand mit  vielfältigen, motivierten und fähigen Mitglieder besetzt ist. Es macht grossen Spass, mit  solch motivierten Kollegen zusammen zu arbeiten. Danke an Alle.

Nachdem auch am Nachmittag die Zeit flugs vergangen war, hatten wir uns eine Erfrischung auf unserer sonnigen Terrasse verdient. Und nun wurde uns der funny Teil des Tages eröffnet: „EXPODROM in Muntelier“ das heisst soviel wie Kartrennen! Ein begeistertes JUPPIIIEEHH, seitens der Jungs und ein kleines „huch“ seitens der Ladies waren die Reaktionen....

In Munterlier angekommen, wärmten wir uns vorerst mit „töggele“ und grossem „blah,blah“ der Jungs auf. Ein bisschen mulmig wurde uns Damen schon zu Mute, als wir uns Sätze wie: „Dr Märi fahreni voll hindedri“ oder „d Conni chläpt de när ar Muur“ oder „wär mir nid uswäg geit, wird eifach übercharet“ und “we de i de Pneu liegsch, muesch de nid sitens bahn usem kart stiege“ etc. etc. etc.... anhören durften. Wobei noch zu erwähnen ist, dass wir  auch konstruktive Tipps erhielten, wie wir uns in den Karts zu verhalten hätten, kurventechnisch, wie die Pneus zu erwärmen sind und so..... Danke Jungs! Wir hingegen den Jungs wertvolle Tipps gaben, wie man sich überhaupt ordentlich auf dem PC anzumelden hat! Auf alle Fälle war auch das Kombi-, Helm-, und Handschuheaussuchen lustig. Das Qualifiyng wurde von Werner gewonnen und Süppeler's (Reto) Ziel war, diesen im Rennen von der Poleposition zu entthronen. Hene, Burri und Tinel behaupteten sich im Mittelfeld und Connie und Mary fuhren so ihre Runden... Süppeler hat sein Ziel im Rennen nicht erreicht! Zweiter Rang! Tinel, Burri und Hene behaupteten sich ziemlich zeitgleich im Mittelfeld wobei auch hier zu erwähnen ist, dass sich die Drei nichts schenkten und schlussendlich Hene derjenige war, der nicht „sitens bahn“ aussteigen sollte! und... na ja, Connie und Mary fuhren so ihre Runden...

Mittlerweile war auch unser ehemaliger Präsident Walter Mischler zu uns gestossen. Als hätten wir uns gestern zum letzten Mal gesehen, wurde an der Bar noch auf Werner's Sieg angestossen und wie so oft auch wieder „plagiert i de höchschte Tön“!

Weiter ging es nach Praz-Vully ins Restaurant Bel-Air. Ein wunderschönes, romantisch am See gelegenes Restaurant mit langjähriger Tradition. Alle Teilnehmenden bestellten sich Fischfilets mit entsprechenden Beilagen und zum ersten Mal an diesem Tage war es auch ein bisschen ruhiger, da wir alle nicht aus dem Schlemmen und Geniessen kamen. Abgerundet wurde das Abendessen mit einem ausgezeichnetes Hauswein. Und man staune: Burri hatte mal GAR NICHTS  zu meckern!

Die Zeit verging auch hier wieder zu schnell. Walter, wie immer sehr unterhaltsam und weltoffen, führten uns zum Abschluss noch nach Murten in einen gemütlichen Pub zum „Schlummischlumm“. An dieser Stelle sei Walter noch gedankt, er hat uns den Apéro am Mittag sowie den köstlichen Abendwein offeriert. Danke Walter!

Tja, so endete unser Arbeitstag und wir werden wieder ein/zwei Anektoten mit uns nehmen, die hier nicht erwähnt wurden.....

Marielle Trachsel-Damian

 

zurück









 

Baditag in Weil                                                                                                                                                        25.4.11

Nun war es wieder einmal soweit, der Baditag in Weil am Rhein stand auf dem Programm. Die Jugend Ringer des RC Belp freuten sich schon lange auf diesen Anlass. Bei einigen jungen Ringer gab es auch Tränen weil sie noch nicht mit nach Weil reisen durften. Mit guter Laune im Gepäck stiegen die 17 Ringer und Ringerinnen in den Implenia Bus. Auf der Reise war die Freude gut zu merken, die Stimmung war richtig ausgelassen im Bus. In Weil angekommen wurden noch einmal die Regeln erklärt, danach ging es sofort los mit den Rutschen. Den ganzen Tag ging es Treppe hoch, Rutsche runter, Treppe hoch, Rutsche runter, mittendrin natürlich die beiden Trainer Läne und Danny. In der Rutschfreien Phase wurde natürlich das gemacht war Ringer so machen, jeder kämpfte gegen jeden. Nach dem anstrengenden ersten Teil knurrte so langsam der Kindermagen, die Menus waren Hotdogs, Hamburger, Chicken Nuggets und Pommes. Auf der Heimreise war der Lärmpegel ein ganz anderer, die meisten liessen ihre Köpfe hängen und machten ein Nickerchen bis wir in Belp ankamen. Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr, wo wir sicher auch wieder nach Weil am Rhein gehen werden.
 

zurück
 

 

 

 

 



 

ZRV Kader Training in Hergiswil                                                                                                                             3.4.11

Am Freitag Abend und am Samstag führte die RR Hergiswil das zweite ZRV Kadertraining durch. Auch sieben Belper Nachwuchstalente absolvierten unter der Leitung von Jonny Marosvölgi die intensiven Trainingseinheiten. Eine Abwechslung zum Clubtraining bieten auch die neuen Trainingspartner von Willisau, Hergiswil und Ufhusen. Alle Kadermitglieder durften stolz eine ZRV Ringertasche entgegen nehmen. Das nächste ZRV Wochenende findet am 20.-21. Mai in Willisau statt.


 

zurück

 

 

Schweizermeisterschaft der Frauen und Männer in Diepoldsau                                                                       19.3.11

Frauenringen. htr. Am 19.März war es wieder soweit und die Frauen zeigten ihr Können an den Ladies Open in Diepoldsau/SG. Insgesamt 38 Ringerinnen nahmen an den offenen Schweizermeisterschaften teil. Die Gewichtsklassen durchmischten sich ausgeglichen mit deutschen und österreichischen Athletinnen, was eine spannende Meisterschaft garantierte. Mit Cornelia Willi, Tamara Trachsel und Serina Walser stellten sich drei Belperinnen dieser Herausforderung. Cornelia konnte dank ihrem grossen Kampfgeist und ihrem technischen Können die Silbermedaille bis 51 kg nach Hause bringen. Tamara hingegen, ebenfalls bis 51 kg, hielt trotz gutem Einsatz der starken Konkurrenz nicht stand und beendete die Meisterschaft auf dem 7.Rang. Mit zwei Siegen in der Gewichtsklasse bis 55 kg erreichte Serina die Diplomränge und schloss mit dem 6.Rang ab. Herzliche Gratulation unseren drei Ladies!

SM Aktive Freistil. Parallel zu den Frauen fand am selben Ort die letzte SM der Aktiven Ringer statt. Leider trat der RC nur mit einem Ringer an, Daniel Schlapbach bis 74 kg. Seine Kategorie hatte mit 22 Ringer die grösste Teilnehmerzahl. Daniel bezwang keinen seiner zwei Gegner und schied früh aus dem Turnier.


zurück

 


 

 

 


 

Int. Turnier in Schmitten, Medaillensegen für Belper Ringer                                                                                5.3.11

Eine Woche nach der erfolgreichen Schweizermeisterschaft standen die Belper Jungringer wieder auf der Matte. Die RS Sense war der Organisator des 15. Int. Jugendturnier in Schmitten. Die jungen Belper zeigten einmal mehr ihr Können. Turniersiege gab es für Trachsel Cédric in der Jugend A bis 47 Kg, für Weber Stefan bis 54 Kg wie auch für Stauffer Fabian in der Kategorie +76 Kg bei den Kadetten. Silbermedaillen konnten sich Schwander Manuel bei der B Jugend 4, Neuenschwander Raphael bei der B Jugend 5, Schwander Florian bei der A Jugend bis 38 Kg, Von Mengden Kevin Kadetten bis 63 Kg und Messerli Roman bei den Kadetten bis 76 Kg erkämpfen. Dritte Plätze gab es durch Neuenschwander Amira bei den Piccolo 2, durch Neuenschwander Sascha bei der B Jugend 2 und auch Trachsel Marco erkämpfe sich die Bronzemedaille. Vigt Julian verpasste bis 47 Kg der Jugend A nur ganz knapp das Podest und wurde vierter. Auch Balmer Simeon zeigte mit seinem 5. Rang dass er reif für einen Podestplatz ist.  

zurück


 

 

 

Jugend/ Kadetten und Junioren Schweizermeisterschaft in Willisau                                                        26/27.2.11

(rt)Zum ersten Mal wurde eine kombinierte SM der Kadetten/ Junioren am Samstag und Jugend am Sonntag durchgeführt. Am Samstag bei den Kadetten und Junioren waren wir mit sechs Ringern in Willisau vertreten. Wir hatten mit Weber Stefan und Stauffer Fabian auch zwei Mitfavoriten  auf den Titel in unseren Reihen und sicher mit Trachsel Marco und Künzi lukas zwei weiter Ringer mit einer Chance auf eine Medaille. Die beiden Titelkandidaten schafften es zur Freude uns aller bis in den Final, leider fanden beide dort ihren Meister. Weber Stefan konnte seinen Freistil Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. In der neuen Gewichtsklasse bis 50 Kg bezwang Stefan seine Rundengegner überlegen und erreichte verdient das Finale. Dort traf er auf Bätig Patrick aus Kriessern, die Nr.1 in dieser Gewichtsklasse. In einem spannenden Finale musste sich Stefan noch geschlagen geben, wenn er sich aber so weiter entwickelt ist sicherlich auch dieser Gegner in reichweite. Fabian bekundete in seinen Rundenkämpfen mehr Mühe, vermochte sich aber trotzdem durchsetzen und erreichte auch das Finale wo er auf Grütter Patrick traf. Fabian hatte auch seine Chancen in diesem Kampf, nur war er seinem Gegner körperlich in dieser Gewichtsklasse über 76 Kg noch unterlegen und am Schluss reichte es ganz knapp nicht. Die dritte Medaille die eine Bronzene wurde, erkämpfte sich Künzi Lukas. Er setzte sich im Kampf um Platz drei gegen Wechsler Silvan aus Ufhusen durch. Knapp neben dem Podest landete Trachsel Marco, er verlor bis 63 Kg im Kampf um den dritten Platz gegen Hajrullah Ilir. Von Mengden Kevin belegte in dieser Gewichtsklasse den 8. Rang. auch ein gutes Turnier zeigte Bigler Sven bei den Junioren bis 66 Kg. Um den 5-6 Platz bezwang er Hungerbühler David aus Kriessern und rang in der starken Gewichtsklasse den guten 5. Rang heraus.

Am Sonntag war die Jugend A 12-14 Jahre und die Jugend B 9-11 Jahre an der Reihe. Auch dort hatte Belp drei heisse Eisen im Feuer. Mit Schwander Florian ( Freistil Schweizermeister 2010) Trachsel Cédric (Greco Schweizermeister 2010) und bei der Jugend B mit Schwander Manuel (Freistil Vizemeister 2010) war die Aussicht auf ein erfolgreiches Turnier vorhanden. Wir gingen  mit 8 Jugend Ringer, vier bei der Jugend B und vier bei der Jugend A an den Start. Zum ersten Mal an einer Schweizermeisterschaft waren Sascha Neuenschwander bis 23 Kg und Esteban Tscharner bis 33 Kg bei der Jugend B. Beide müssen sicher noch einiges dazu lernen um vorne mitringen zu können. Neuenschwander Raphael auch bis 33 Kg und Balmer Simeon bis 35 Kg in der Jugend A haben auch gezeigt dass sie gute Kämpfe bestreiten können, es reichte aber auch beiden noch nicht bis zu einem Diplomplatz. Ein erfreulich gutes Resultat konnte Vigt Julian bei der Jugend A bis 47 Kg mit seinem 5. Rang und somit seinem ersten Diplom erzielen. Nun lagen die Hoffnungen noch bei Manuel, Florian und Cédric. Alle drei zeigten in den Rundenbegegnungen tolle Kämpfe und erreichten überzeugend das Finale. Als erster musste Schwander Florian bis 38 Kg in der Jugend A auf die Matte. Sein Gegner war Tobias Portmann aus Willisau. Beide schenkten sich nichts und zeigten ein hochstehendes Finale. So kam es das dieser Kampf erst im dritten Kampfabschnitt entschieden wurde. Es ging hin und her, erst 10 Sekunden vor Schluss konnte Florian den siegbringenden Angriff erfolgreich durch bringen und wurde erneut Schweizermeister. Gleichzeitig auf die Matte mussten Schwander Manuel bis 33 Kg in der Jugend B und Trachsel Cédric bis 47 Kg in der Jugend A. Manuel bekam es auch mit einem Willisauer Ringer zu tun. Auch dieser Kampf wurde erst in dritten Kampfabschnitt entschieden, hier viel die Entscheidung in den letzten Sekunden. Zuerst konnte der Willisauer Ringer 20 Sekunden vor Schluss ausgleichen und wäre somit Schweizermeister. Manuel riskierte noch einmal alles und kam noch fast zu einer Wertung, doch es sollte wieder nicht reichen, er kam zu spät und musste sich somit zum dritten Mal in Folge in einem Schweizermeisterschaft Finale geschlagen geben. Im Kampf auf der anderen Matte kämpfte Cédric gegen seinen Dauerrivalen und Titelverteidiger Bucher Michael von der RS Freiamt. Den ersten Abschnitt konnte Bucher mit 4:0 gewinnen. Im zweiten Abschnitt wurde es noch einmal spannend. Durch ein verlassen der Kampzone geriet Cédric mit 1:0 in Rückstand und versuchte in der Folge diesen wettzumachen. Er versuchte alles, aber der clevere Ringer aus Freiamt verteidigte den minimalen Vorsprung über die Zeit und verteidigte seinen Titel verdient. Trotz den Finalniederlagen durften wir uns über die gewonnen Medaillen freuen. Belp stellte mit drei Ringern gleich viele Finalisten wie Willisau, Freiamt, Kriessern, Oberriet und Schattdorf.

zurück



  


 


Aktiv Greco Schweizermeisterschaft in Weinfelden                                                                                            12.2.11

 (fa) In den frühen Morgenstunden des Samstags vom 12. Februar  2011 machten sich leider gerade mal 2 Belperringer mit etwas Anhang auf den weiten Weg quer durch die Schweiz nach Weinfelden. Florin Sloendregt ging in der sehr stark besetzten Gewichtsklasse von 74kg an den Start (26 Teilnehmer), Stefan Trachsel trat im 84er Gewicht an (17 Teilnehmer).
Florin traf in seinem ersten Kampf auf Christian Kern, verlor aber leider unglücklich durch eine Schulterniederlage. Stefan konnte seinen Kampf gegen den Schattdorfer Ueli Kempf nach gut 30 Sekunden mit einem Schultersieg zu seinen Gunsten beenden.
In der zweiten Runde musste Florin leider wieder eine Niederlage hinnehmen, verlor seinen Kampf gegen den Hergiswiler Julius Kurmann nach Punkten und war somit aus dem Turnier ausgeschieden.
Stefan traf bei seinem 2. Kampf auf den starken Stefan Lang der RS Freiamt – der Kampf ging nach Punkten an den Aargauer.
Im dritten und zugleich letzten Kampf stand Stefan dem Unterwalliser Boris Jelinic gegenüber – Boris beendete den Kampf im 2. Drittel mit einer 5er Wertung.
Nichtsdestotrotz waren für Florin und Stefan die heutigen Kämpfe auf  nationaler Ebene einmal mehr eine gute Gelegenheit sich ringerisch weiterzuentwickeln.
Die zwei Ringer, leider ohne Betreuung, die 3 mitgereisten Fans und der momentan verletzte Ringer Daniel Willi durften auch während dem Rest des Turniers weiterhin faire und attraktive Kämpfe miterleben.
 

     

     
 

 

zurück

 

 


 

Int. Turnier in Wolfurt Österreich                                                                                                                            12.2.11

Am vergangenen Samstag führte der URC Wolfurt das 20. internationale Turnier durch. Die Belperin Willi Cornelia war mit der Schweizer Frauen Nationalmannschaft am Start. In der Gewichtsklasse bis 48 Kg schied Cornelia bereits in der ersten Runde aus. Sie verlor ihr Erstrundenmatch gegen die Portugiesin in drei Kampfabschnitten. Siegerin wurde die Polin Julita Omliusk, zweite Nina Hemmer (GER) und dritte Sanela Mehmedovic (AUT).                            Rangliste.....
zurück

 

 



Drei Medaillen an der Schweizermeisterschaft                                                                  30.1.10
Gestern war der erste Grossanlass im neuen Jahr. Wie immer ist der Saisonstart gleich eine SM. Kriessern war der Veranstalter der Kadetten und Junioren Greco Meisterschaften. Trachsel Heinz ging als Betreuer mit Fünf Nachwuchsringern nach Diepoldsau. Weber Stefan und Stauffer Fabian gewannen beide bei den Kadetten die Silbermedaille. Künzi Lukas gewann bei den Junioren eine Bronzemedaille. Den drei Medaillengewinner herzliche Gratulation.
zurück

 

 



38. ordentliche Hauptversammlung.                                                                                   30.1.10
Am vergangenen Freitag fand im Rest. Sternen die Hauptversammlung statt. Es waren 44 Mitglieder anwesend. Neu im Club aufgenommen wurde der Jahrgang 95. Dies sind Weber Stefan, Stauffer Fabian und Messerli Roman. Neu im Vorstand wurde Willi Cornelia als Sekretärin aufgenommen. Trachsel Marielle ist neu für die Organisation zuständig. Geehrt wurden alle Schweizermeister und Medaillengewinner. Bester Ringer der NLB Saison 2010 wurde Wenger Samuel. Als fleißigster Ringer des vergangenen Jahres wurde Willi Daniel mit 86.9% Trainingsbesuchen ausgezeichnet.
zurück

 

 


Guter Saison Abschluss für Jungringer.                                                                            23.11.10
Am Sonntag war der Saisonabschluss für die Nachwuchsringer in Martigny. Knapp 100 Ringer aus den Regionen 1 & 2 kämpften um die Medaillen. Auch Belp war mit acht Jugend A & B Ringern am Start. Sechs der acht Teilnehmer schafften es bis auf das Podest. Zum ersten Mal auf das Podest schaffte es Esteban Tscharner bei seinem zweiten Turnier. Nach zwei gewonnenen Kämpfen verlor er im Final gegen Michael Portmann aus Willisau. Auch zum ersten Mal auf dem Podest stand Gilgian Weisshaupt, auch er belegte den Guten zweiten Rang. Bis 42 Kg erkämpfte sich Vigh Julian die Bronzemedaille und gewann auch seine erste Medaille. Drei Turniersiege gab es durch Schwander Manuel in der Gewichtsklasse B2, Schwander Florian Jugend A 38 Kg und Trachsel Cédric Jugend A 42 Kilogramm. wir Gratulieren allen Medaillengewinnern und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.
zurück

 

 


Ufhusen siegte im Spitzenkampf der NLB West.                                                             23.11.10
Am Samstag trafen die beiden Leader der NLB West aufeinander. Die Fans bekamen guten und spannenden Ringsport zu sehen. Den Anfang machte wie immer Weber Stefan bis 55 Kg und er machte seine Sache einmal mehr gut. Nachdem er seinen Gegner in der ersten Runde auspunkten konnte, musste er in der zweiten Runde mehr kämpfen und kam einige Male in Bedrängung. Stefan musste sich mit einem Punktesieg begnügen und erkämpfte die ersten drei Mannschaftspunkte für Belp. In der schwersten Gewichtsklasse kämpfte Trachsel Stefan erneut gegen Marti Urs. Stefan konnte erneut keinen wichtigen Punkt erzwingen und verlor nach Punkten. Bis 60 Kg stand eine Schlüsselpartie an. Willi Daniel traf wie schon in Belp auf Bossert Lukas. Auch dieses Mal hatte Daniel die Partie scheinbar im Griff und führte 3:0. Kurz vor Schluss des ersten Kampfabschnittes, nützte der Ufhusner eine Unkonzentriertheit von Daniel aus und glich mit einer dreier Wertung den Kampf aus, was ihm den Gewinn des ersten Drittels brachte. Nachdem das zweite Drittel an den Belper ging, musste die Entscheidung im dritten Kampfabschnitt fallen. Bossert war im dritten Abschnitt der bessere Ringer und konnte den wichtigen Kampf für sich entscheiden. Bis 96 Kg glich Wenger Samuel mit seinem schnellen Sieg die Partie wieder aus. Den letzten Kampf vor der Pause bestritten Trachsel Marco und Filliger Beat. Marco hatte gegen den kräftigeren Ufhusner nicht viel zu bestellen und musste eine Schulterniederlage hinnehmen. Nach der Pause standen sich Gasser David und der erfahrene Bernet Klaus gegenüber. David zeigte einmal mehr gute Ansätze, musste aber auch dieses Mal Lehrgeld bezahlen. Für eine positive Überraschung sorgte einmal mehr Bigler Sven. Er kämpfte gegen die Willisauer Verstärkung ausgezeichnet, er lies Mühlemann Andi keine Chance und besiegte ihn mit seinem Spezialgriff auf die Schultern. Nachdem auch die nächsten beiden Gewichtsklassen verloren gingen, war der Match bereits vor der letzten Begegnung zu Gunsten der Ufhusner entschieden. Dies konnte auch Schlapbach Daniel mit seinem Punktesieg gegen Roth Adrian nicht mehr ändern. Belp verliert mit 23:15 Punkten. Im letzten Kampf der laufenden Meisterschaft trifft Belp Auswärts auf Domdidier. Der Gewinner dieser Begegnung trifft im Bronzekampf der NLB auf Freiamt. Der Kampf in Domdidier findet am nächsten Samstag um 20.00 Uhr statt. Abfahrt: 17.15 Uhr, Neumattschulhaus. 
zurück

 

 



Den letzten Heimkampf mit einem Sieg beendet.                                                          13. 11.10
Am Samstag fand in der letzten Heimbegegnung das RCB Apero, die Vorführung der Jungringer und die Begegnung gegen die Ringer aus Martigny statt. Es herrschte eine sehr gute Stimmung und beflügelte die Belperringer zu guten Leistungen. Einmal mehr stand an diesem Abend eine sehr junge Mannschaft auf der Matte. Im ersten Kampf des Abends machte Weber Stefan kurzen Prozess, er besiegte seinen Gegner bereits nach wenigen Sekunden mit einem Schultersieg.  Bis 120 Kg konnte Trachsel Stefan gegen seinen clever kämpfenden Gegner nichts bestellen, er verlor klar durch einen technische Überlegenheit seines Gegners Martinetti Gregory. In der 60er Kategorie war Willi Daniel seinem Gegner deutlich Überlegen, mit schönen Aktionen beendete Daniel den Kampf auch mit einer technischen Überlegenheit. Hektisch ging es bis 96 Kg zu und her. Nachdem der gut kämpfende Boris Jelenic das erste drittel klar gewann, sich scheinbar aber komplett verausgabte, sahen wir den Beginn des zweiten Drittels gerade Umgekehrt. Samuel dominierte seinen Gegner klar und erkämpfte sich ein Punkt nach dem andern. Der erschöpfte Jelinic geriet ausser sich, beleidigte mehrmals den Gegner und Schiedsrichter, der stellte den Martigny Ringer von der Matte und wertete den Kampf mit 4:0 für Belp. Die letzte Begegnung vor der Pause konnte Trachsel Marco kampflos gewinnen, sein Gegner trat leider nicht zum Kampf an. Pausenstand 16:4 für Belp. Nach der Pause ging der junge Stauffer Fabian in den Wettkampfring. Er konnte gegen den mehrfachen Jugend und Junioren Schweizermeister nichts bestellen und verlor auf die Schultern. Bis 66 Kg Freistil trat wieder Bigler Sven auf die Matte. Auch er war seinem Gegner klar überlegen und sicherte seinem Team mit dem Schultersieg weitere vier Mannschaftspunkte. In den nächsten zwei Partien konnten die Belper nichts holen, Gasser David verlor in seinem zweiten Kampf auf die Schultern, Ryser Marcel durch eine technische Unterlegenheit. Im letzten Kampf brauchte Belp nur noch einen Punkt zum Sieg, Martigny dagegen einen Schultersieg zu einem Unentschieden. Schlapbach Daniel liess aber nichts mehr anbrennen, mit seinem Schultersieg sicherte er den Belpersieg. Durch den 24:16 Sieg sind die Belper weiterhin mit Ufhusen Tabellenführer der NLB West. Am kommenden Samstag kommt es in Ufhusen zur direkten Begegnung der beiden führenden Teams.  Wettkampfbeginn: 20.15 Uhr, Turnhalle Ufhusen.

zurück

 

 


Gute Leistungen am Internationalen Turnier in Olten.                                                     7.11.10 Mit 193 Jungringern aus der Schweiz, Deutschland, Italien und Mazedonien, gelang es dem Veranstalter einmal mehr ein sehr gutes Jugend Turnier auf die Beine zu stellen. Die Jungringer konnten sich in den gut besetzten Gewichtsklassen mit der Konkurrenz messen. Ausgezeichnet kämpfte Neuenschwander Sacha in der Gewichtsklasse bis 23 Kilogramm. Mit seinen schönen Beinangriffen und seinem Geschick, konnte er alle Gegner besiegen und belegte den ersten Rang. Auch im ersten Rang konnte sich Weber Stefan bis 50 kg klassieren. Er zeigte dass auch im nächsten Jahr mit ihm zu rechnen ist und liess seinen Gegnern keine Chance. Auf den Bronzeplatz kämpften sich Schwander Florian bis 38 Kg, Trachsel Cédric bis 42 Kg und Stauffer Fabian in der Gewichtsklasse +76 Kg
zurück

 

 


Belp  verliert gegen eine bessere Sensler Mannschaft.                                                   6.11.10  Es war ein Abend an dem nicht viel zusammenlief für das Belperteam. Auch das Verletzungspech trug seinen Teil dazu bei, so mussten gleich zwei neue ins Team eingebaut werden. Der fünfzehn jährige Stauffer Fabian kam so zu seinen ersten Einsatz. Auch froh waren wir für den Einsatz von Ryser Marcel, der schon seit längerer Zeit nicht mehr bei einem Ernstkampf auf der Matte stand. Der Start verlief eigentlich vielversprechend. Weber Stefan hatte bis 55 Kg keine Mühe mit seinem Gegner und besiegte ihn nach einer Minute auf die Schultern. Auch den zweiten Kampf konnte Trachsel Stefan gegen Jehle Thomas für sich entscheiden. Danach gab es aber nur noch einen Aufgabesieg für Künzi Lukas. In allen anderen Kämpfen mussten sich die Berner geschlagen geben und die hohe Niederlage von 12:24 hinnehmen.
 

 

 


Glücklicher Sieg für Belp.                                                                                                    1.11.10    Das Belperteam startet mit einem knappen Siege gegen das Schlusslicht Hergiswil. Der Sieg ist sogar etwas schmeichelhaft, die jungen Napfringer waren das bessere Team und hätten einen Sieg sicher nicht gestohlen. Der      Start machten wie immer die Leichtgewichte in der 55 Kg Klasse. Weber Stefan traf auf den ungeschlagenen Grüter Martin, die beiden boten einen spannenden Kampf der ausgeglichen war, nur die entscheidenden Aktionen konnte Stefan nicht anbringen und verlor die Begegnung noch unnötig auf die Schultern. Zum ersten Mal über 96 Kg ging Trachsel Stefan auf die Matte. Er traf dort auf den 26 Kilogramm schwereren Ringer Gerber Peter. Stefan erkämpfte sich durch Einerwertungen den wichtigen Sieg. Die dritte Begegnung bestritt Willi Daniel gegen Wisler David. Daniel kämpfte überzeugend und gewann durch technische Überlegenheit. Auch bis 96 Kilogramm hatte Wenger Samuel seinen Gegner gut im Griff. Er besiegte Grüter Patrik mit einem Schultersieg. Im letzten Kampf vor der Pause standen sich Trachsel Marco und Glanzmann Stefan gegenüber. Marco lies sich in einem Hüftwurf erwischen und verlor auf die Schultern. So war zur Pause noch alles offen, Belp führte mit 11:9 Punkten. Nach der Pause zeigte Wenger Andreas gegen das Hergiswiler Talent "Kunz Patrick" seine ansteigende Form und sicherte Belp mit seinem Punktesieg drei weitere Mannschaftspunkte. Die beste Leistung auf Belper Seite zeigte Bigler Sven. Er punktete seinen Gegner mit schönen Aktionen aus, und holte für Belp vier wichtige Punkte. Bis 84 Kg Greco trafen Künzi Lukas und Kurmann Julius aufeinander. Lukas fand einmal mehr kein Rezept und verlor nach Punkten. Geburtstagskind Schlapbach Daniel bestritt die nächste Partie gegen Flückiger Thomas. Nach einer verlorenen ersten Runde, gelang es Daniel die zweite Runde für sich zu entscheiden. In der entscheidenden dritten Runde brach der Belperringer etwas ein und musste den Sieg seinem Gegner überlassen, sicherte Belp aber einen wertvollen Punkt. Den letzten Kampf des Abends bestritten De Simone Gabriele und Kunz Philippe. Gabriele zeigte bei seinem ersten Kampf in dieser Saison einen enttäuschenden Kampf und verlor klar nach Punkten. Die Belper Mannschaft gewinnt mit 20:19 und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze. Am kommenden Samstag trifft Belp in Schmitten auf die RS Sense. Kampfbeginn: 20.00 Uhr.

 

 


Belper Erfolgserie wird von Domdidier gestoppt.                                                           24.10.10 In der letzten Vorrundenbegegnung traf das Belperteam gestern auf CO Domdidier. Wenn diese beiden Teams aufeinander treffen, ist immer Feuer mit dabei, die Begegnungen sind hart umkämpft und gehen oft über die volle Kampfdistanz. Dies war auch gestern nicht anders. In der 55 Kilo Klasse kam Weber Stefan zu seinem zweiten Einsatz. Er hatte seinen Gegner klar im Griff und konnte den Kampf durch technische Überlegenheit gewinnen. In der Gewichtsklasse über 96 Kilogramm ging Wenger Samuel ans Werk. Samuel vermochte an diesem Abend nicht so zu überzeugen wie in den vergangen Partien. Sämu musste gegen seinen Gegner über drei Runden ringen und Entschied den ereignisarmen Kampf für sich. Im dritten Kampf ging der 16 jährige Trachsel Marco gegen den über 40 jährigen Ruch Roland auf die Matte. Der junge Belperringer dominierte den ganzen Kampf, nur die sehr passive und nicht sportliche Art zu ringen, die vom Kampfrichter fälschlicherweise nicht bestraft wurde, rettete Ruch über die Zeit. Bis 96 Kilogramm trafen einmal mehr Trachsel Stefan und Oulevey Nicolas aufeinander. Stefan gelang es wieder nicht die entscheidenden Punkte auf seine Seite zu bringen und verlor den Kampf knapp mit 0:1 / 1:2. Bis 66 Freistil trafen die beiden ungeschlagenen Ringer aufeinander. Willi Daniel konnte gegen den körperlich stärkeren Ringer nicht viel machen und verlor die Begegnung mit 1:3 Mannschaftspunkten. So lag Belp zum ersten Mal in dieser Saison, zur Pause mit 10:11 zurück. Die zweite Hälfte begann für Belp alles andere als gut. Künzi Lukas, Bigler Sven und Wenger Andreas verloren ihre Kämpfe. So war schon vor den letzten zwei Partien klar, dass Belp an diesem Abend als Verlierer von der Matte ging. Dies hinderte Rolli Stefan nicht erneut eine tolle kämpferische Leistung abzuliefern. Es kämpfte seinen Gegner "Nydegger Florian" in drei Kampfabschnitten nieder, und verhindert den Belpern so eine Kanterniederlage. In der letzten Begegnung des Abends ging zum ersten Mal in dieser Saison, Schlapbach Daniel auf die Matte. Daniel konnte keine Wertung erzielen und verlor den Kampf gegen Nydegger Reto klar. Belp bleibt auch nach dieser Runde weiterhin an der Tabellenspitze, muss sich aber im nächsten Match der zu Hause gegen die RR Hergiswil statt findet, klar steigern. Kampfbeginn: 20.00 Uhr in der Neumatt Halle in Belp.
 

 

 


Gute Beteiligung.                                                                                                                  24.10.10

 

 

Am Samstag führte der Ring Club Belp das 34. Nationale Jugendturnier durch. Mit dabei waren auch zwei Teams " Chiavari und Mozzanica" aus Italien. Es waren gestern 130 Nachwuchsringer in der Belper Dreifachturnhalle anwesend. Zu denken gib die Teilnahme der Kadettenringer, wenn der eingeschlagene Weg so weitergeht, werden die 15-17 jährigen Ringer bald keine Möglichkeit mehr haben, sich an Turniere die nötige Kampferfahrung zu sammeln. Die Belper waren mit 18 Teilnehmern hinter Willisau das zweit grösste Team. Neben den vielen Podestplätzen erreichte das Belperteam auch in der Mannschaftswertung hinter Willisau den guten zweiten Rang.

 

 


Erfolgserie für Belper geht auch im vierten Kampf weiter!                                           16.10.10 Auch das starke Team aus Ufhusen konnten die Belper nicht am vierten Sieg im vierten Kampf hindern. Die Aufstellungen beider Mannschaften deuteten auf eine spannende und ausgeglichene Begegnung hin. Gleich zu Beginn der Partie kam Weber Stefan in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm zu seinem ersten NLB Einsatz. Mann merkte dem 15 jährigen mehrfachen Jugend Schweizermeister die Anspannung an, er kämpfte im ersten Kampfabschnitt ziemlich nervös und verlor diesen Abschnitt überraschend. Im zweiten und dritten Kampfabschnitt kam Stefan besser mit seinem Gegner zurecht und entschied die Begegnung doch noch mit einer technischen Überlegenheit. Über 96 Kilogramm ging Wenger Samuel sehr entschlossen ans Werk und machte mit seinem Gegner kurzen Protest. In dieser Verfassung ist Samuel nur schwer zu schlagen. Auch die dritte Begegnung ging mit der maximalen Punktezahl an die Belper. Bis 60 Kilo Greco ging Trachsel Marco auf die Matte. Auch er ging äusserst entschlossen zu Werke, und besiegte seinen Gegner bereits nach kurzer Zeit mit einem Schultersieg. Bis 96 Kilogramm bekam es Trachsel Stefan mit dem starken Urs Marti zu tun. Der Routinier aus Ufhusen liess seinem Gegner keinen Punkt zu, und verbuchte mit seinem 2:0 / 4:0 Sieg drei Punkte auf das Ufhusner Konto. Der letzte Kampf vor der Pause war einer der Schlüsselkämpfe. Willi Daniel, der sonst in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm auf die Matte geht, ringt wieder zwei Gewichtsklassen höher in der 66er Kategorie, wo er auf das Willisauer Talent "Bossert Lukas" in den Reihen der Ufhusner trifft. Mit einer herrlichen Aktion entscheidet Daniel das erste Drittel zu seinen Gunsten.Auch das hart umkämpfte zweite drittel konnte Daniel für sich entscheiden und bleibt in der Kategorie bis 66 Kilogramm weiterhin ungeschlagen. Durch die drei Punkte liegt Belp zur Pause mit 15:5 in Führung. Nach der Pause ging für die Belper Künzi Lukas auf die Matte. Er bekam es mit Bernet Klaus zu tun. Lukas kämpfte engagiert, hatte aber in der Bodenlage seinem Gegner noch zu wenig entgegen zu setzten. Bernet brachte die Ufhusner wieder näher heran,  vor allem merkte man deutlich dass das Team um Coach Steinmann Hubert noch lange nicht geschlagen war. Auch im nächsten Kampf hatte Bigler Sven keine Chance, so lag Belp auf einmal nur noch mit zwei Punkten in Führung. Bis 84 Kilogramm Freistil brachte Wenger Andreas die Belper wieder auf die Siegerstrasse zurück. Mit seinem Schultersieg brachte er Belp mit 19:13 in Führung. Die beiden 74er Gewichtsklassen mussten also die Entscheidung bringen. Zuerst ging Rolli Stefan auf die Matte. Stefan wusste um was es ging und kämpfte sehr entschlossen. Er setzte seinen Gegner von Anfang an unter Druck und erkämpfte sich so ein Punkt nach dem Andern. Stefan zeigte seine beste Saisonleistung und sicherte bereits vor der letzten Begegnung den vierten Belpersieg. Im letzten Kampf standen sich noch Sloendregt Florin und Renggli Ray gegenüber. Ray konnte die letzte Begegnung des spannenden Ringerabends für sich entscheiden. Belp gewinnt trotzdem mit 23:17 Punkten und bleibt weiterhin Leader der NLB West. Da der Vorsprung auf das zweit rangierte Team vier Punkte beträgt, wird Belp die Vorrunde sicher auf dem ersten Rang abschliessen. Am kommenden Samstag ist in Belp der ganze Tag Ringsport zu sehen. Um 10.00 Uhr findet das alljährliche Jugendturnier statt. Um 20.00 Uhr trifft Belp in der letzten Begegnung der Vorrunde auf Domdidier. 
 

 

 


Belper auch in der dritten Begegnung erfolgreich.                                                           9.10.10  In der dritten Runde der NLB West reiste das Belperteam ins Wallis nach Martigny. In der vergangenen Saison hatten die Berner in Martigny nichts zu bestellen. Dieses Mal sollte es besser werden. Schon nach dem Wiegen war die Zuversicht gross, die Begegnung als Sieger zu beenden. Die Belper legten einen Blitzstart auf die Matte. Nach technischer Überlegenheit von Kevin Von Mengden, einem Schultersieg von Wenger Samuel gegen den erfahrenen Valery Koudinov und einem Schultersieg von Trachsel Marco lag der Tabellenleader schnell mit 12:0 in Führung. Die vierte Begegnung hätte den Match mit einen Sieg von Trachsel Stefan schon früh zu Gunsten der Belper entscheiden können. Der Kampf verlief sehr ausgeglichen und war hart umkämpft. Stefan verpasste es im zweiten Drittel seine Führung über die Zeit zu bringen und verlor den Kampf unnötig. Im letzten Kampf vor der Pause war es dann Willi Daniel der mit seinem Schultersieg vor der Pause schon fast alles klar machte, und brachte Belp mit 17:3 in eine gute Ausgangslage. Martigny  kam nach der Pause mit drei Siegen durch die Gebrüder David und Romain Jollien und Vieux Florian noch einmal gefährlich nach heran, vermochten den Belpersieg aber nicht mehr ernsthaft zu gefährden. Wenger Andreas und Masshardt Adrian sicherte den Belpern mit ihren Siegen den dritten Erfolg im dritten Kampf. Belp führt nun die Tabelle mit sechs Punkten an. Am kommenden Samstag trifft der RCB zu Hause auf Ufhusen. Kampfbeginn ist 20.00 Uhr in der Neumattturnhalle in Belp.
 

 

 


Gestern Abend war der erste Heimkampf für das Belperteam.                                      2.10.10  Der Gegner kam aus Sensen und war wie Belp in der ersten Runde erfolgreich. Die Begegnung am gestrigen Abend war sehr ausgeglichen und hart umkämpft. Zu ihren ersten Heimkämpfen kamen Von Mengden Kevin und Gasser David der sein erster Kampf bestreiten durfte. Als erster musste Kevin auf die Matte und machte seine Aufgabe gut. Mit einer technischen Überlegenheit brachte er die ersten vier Punkte ins trockene. Wenger Samuel gewann seine Begegnung kampflos und brachte den Belpern weitere vier Punkte. Die Begegnung bis 60 kg Greco war eine hochstehende Paarung, es standen sich mit Willi Daniel und Pascal Jungo zwei Schweizermeister gegenüber. Pascal kämpfte wie immer sehr engagiert und liess Daniel nicht viele Möglichkeiten, Daniel vermochte seinem Gegner dennoch einen wichtigen Mannschaftspunkt zu entreissen. Auch in der vierten und fünften Begegnung gingen die Sensler als Sieger von der Matte. Trachsel Stefan unterlag gegen Jungo Benno und Trachsel Marco gegen den sehr flinken kubanischen Ringer Ray Ramirez. So führte Sense zur Pause mit 10:9. Nach der Pause gab Gasser David seinen Einstand und machte seine Sache gut. Er trotzte seinem erfahren Gegner Eggertswyler Phillipe, und liess seinem Kontrahenten nur einen Punkt zu. In der Gewichtsklasse bis 66 Kg Greco war der Ringer aus Sense zu schwer und so konnte auch Bigler Sven seine Begegnung kampflos gewinnen. Bis 84 Kg kam Burri Stefan zu seinen ersten Einsatz und kämpfte taktisch hervorragend. Seine guten Konter brachten ihn die gewinnbringenden Punkte und dem RC Belp drei weitere wichtige Zähler. Nun standen noch die 74er Kategorien bevor. Mit einen Sieg  gegen Schneuwly David hätte Sloendregt Florin alles klar machen können. Florin verlor den Kampf aber im dritten Drittel und somit blieb die Ausgangslage bis zur letzten Begegnung offen. In einem dramatischen Kampf besiegte Masshardt Adrian seinen Gegner Käser Matthias knapp in drei Kampfabschnitten und brachte unserem Team die gewinnbringenden Punkte. Belp gewinnt auch seinen zweiten Mannschaftskampf knapp mit 20:17 Punkten gegen Sense. Am nächsten Samstag trifft Belp auswärts auf Martigny. Auch an diesen Auswärtskampf gegen Martigny werden wir mit dem Car reisen. Der Match findet am 9. Oktober statt.  Treffpunkt ist wie immer auf dem Parkplatz vom Neumattschulhaus. Abfahrtszeit: 12.00 Uhr. Bitte bei Marielle Trachsel anmelden! Es hat noch freie Plätze!
 

 

 


Sieg zum Saisonstart.                                                                                                          26.09.10 Am vergangen Samstag, hat die Saisons der Mannschaftsmeisterschaft NB begonnen. Zum Start musste der Ring Club Belp auswärts gegen Hergiswil II antreten. Da Hergiswil I den NLA Match gegen Schattdorf antreten musste, fand auch unser Match in Schattdorf statt. Mit einem vollen Car und guter Laune fuhren wir nach Schattdorf. Rechtzeitig zum Start in die neue Saison, konnten wir unsere neue Mannschaftsjacke präsentieren. Nach dem Abwiegen war eigentlich klar, dass es eine knappe Angelegenheit geben wird. Als erster musste Kevin Von Mengden auf die Matte. Nach gutem Kampfbeginn lies er sich von seinem Gegner überraschen und musste eine Schulterniederlage einstecken, somit hatten die Belperringer in den nächsten Begegnungen etwas gut zu machen. Nach drei klaren und schnellen Schultersiegen durch Wenger Samuel, Trachsel Marco und Trachsel Stefan, konnten wir das Blatt klar wenden. Im letzten Kampf vor der Pause kam es noch zu einem wegweisenden Kampf, Dani konnte seinen Gegner gut unter Kontrolle halten und sichert sich den Sieg und für Belp den hohen Zwischenstand von 15:5. Nach der Pause legte Hergiswil einen zwischen Spurt ein und es wurde noch einmal so richtig knapp und spannend. Flückiger Thomas konnte den ersten Kampf gegen Wenger Andeas im zweiten Drittel mit 4 Punkte beenden. Sven zeigte einen sehr guten Kampf, leider reichte es nicht ganz zum Sieg. Künzi Lukas zeigte wie schon oft seinen starken Willen und konnte seinen Gegner über drei Drittel besiegen. Rolli Stefan hatte leider kein Glück an diesem Tag und verlor seinen Kampf. Somit hiess es vor der letzten Begegnung 17:19. Wenn Belp noch gewinnen wollte, musste Masshardt Adrian noch gewinnen oder zumindest einen Punkt für ein Unentschieden hohlen. Wie schon so oft zeigte Ädu sein Können und schulterte seinen Gegner. Somit ist der Saisonauftakt für die Belperringer geglückt. Nun geht es nächsten Samstag zu Hause gegen Sense um weitere Siege und Punkten. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr in der Neumattturnhalle in Belp. 
 

 

 


Am Samstag den, 25. September ist der Saisonstart in die NLB.                                  14.09.10 Der RC Belp hat seine erste Begegnung gegen Hergiswil auswärts. Weil die erste Mannschaft von Hergiswil seinen Kampf in Schattdorf austrägt, findet auch unser Mannschaftskampf in Schattdorf, im Kanton Uri statt. Wir werden mit dem Car nach Schattdorf reisen. Treffpunkt ist wie immer auf dem Parkplatz vom Neumattschulhaus. Abfahrtszeit: 11.00 Uhr. Bitte bei Marielle Trachsel anmelden!Auch an den Auswärtskampf gegen Martigny werden wir mit dem Car reisen. Der Match findet am 9. Oktober statt.  Treffpunkt ist wie immer auf dem Parkplatz vom Neumattschulhaus. Abfahrtszeit: 12.00 Uhr. Bitte bei Marielle Trachsel anmelden!

 

 

 



Schwander Florian wird Schweizermeister!                                                                     12.09.10 Nach den Greco Schweizermeisterschaften die im Juni in Belp durchgeführt wurden, fanden gestern die Freistil Schweizermeisterschaften in Vevey statt. Die renovierte Galeriemehrzwekhalle war für eine SM optimal, gute Tribünen, genügend Platz und eine gute Atmosphäre. Nur die Feierlichkeiten blieben an dieser SM leider völlig aus. Das Belper Jugendteam reiste mit sieben Ringern nach Vevey. Zwei schafften es bis in das Finale. Manuel und Florian konnten sich in ihrer Tabellenhälfte durchsetzen und erreichten das Finale. Manuel bekam es mit Steiger Nicolas zu tun. Nach gutem beginn und Punkteführung verlor Manuel den Final nach einer Unaufmerksamkeit auf die Schultern. Wir gratulieren dir zu deinem zweiten Rang. Wenn du so fleissig weiter trainierst, sind wir sicher dass du bald zuoberst auf dem Podest stehen wirst. Florian kämpfte in der Gewichtsklasse bis 35 Kg gegen den gleichen Gegner wie in Belp und wollte sich für die Niederlage revanchieren. Er griff von Beginn weg kompromisslos an und liess seinem Gegner Minder David keine Chance. Florian gewann beide Kampfabschnitte mit technischer Überlegenheit und wurde nun auch zum ersten Mal Schweizwermeister. Bravo Florian! Weitere Belper Ränge: 5. Rang Trachsel Cédric, 6. Rang Neuenschwander Rafael, 12. Rang Weisshaupt Gilgian, 13. Rang Weisshaupt Dominic, 13. Balmer Simeon.
 

 

 


Campingweekend.                                                                                                               17.08.10 Am vergangenen Wochenende führte der Ring Club das Campingweekend in Avenches durch. Der Anlass wurde von unserem TK Chef hervorragend organisiert, nur das Wetter spielte leider nur bis am Samstag Nachmittag mit, der Rest des Wochenendes viel wortwörtlich ins Wasser. Das schlechte Wetter konnte uns die gute Laune aber auch nicht verderben. Bei den Plauschspielen vom Samstag Nachmittag gab es viel zu Lachen und jeder hatte sichtlich Spass dabei. Unser Sechskampf begann mit einem Beachvolleyturnier, danach wurde der ausdauerndste Taucher gesucht, der beste Steinheber, wer beim Kartenturm das ruhigste Händchen hat und anschliessend die Hanteln am längsten waagerecht halten konnte und zum Schluss wer der stärkste Armdrücker ist. Nach diesem lustigen Wettkampf knurrte uns nun so langsam der Magen. Bei einem gemütlichen Grillen und dem anschliessenden traditionellen Meieren wurde der lustige Tag abgeschlossen. Das Meieren dauerte wie immer bis weit in die Nacht hinein, es wurde so lange gespielt bis auch der letzte im Zelt verschwand.
 

 

 


Belper Jugend wird ZRV  Schüler Mannschaftsmeister 2010!                                       28.06.10

Zwei Wochen nach der erfolgreichen Schweizermeisterschaft in Belp, stand ein weiterer Saisonhöhepunkt auf dem Programm.  Gestern führte der TV Ufhusen die Schülermannschaftsmeisterschaft durch. Die Belper Mannschaft war an diesem Tag nicht zu schlagen und gewann alle sechs Begegnungen und belegte mit dem Punktemaximum von 12 Punkten den ersten Rang und wurde ZRV Mannschaftsmeister. Zweiter wurde Willisau mit 6 Pkt. vor Hergiswil mit 6 Pkt und Ufhusen mit 0 Pkt.

 

 

 


Trachsel Cédric wird Schweizermeister!                                                                            6.06.10 Gestern Samstag führte der Ring Club Belp die Schweizermeisterschaft der Jugend A&B durch. Das OK um Schwander Richard herum stellte eine hervorragende Schweizermeisterschaft auf die Beine. An Feierlichkeiten und Anerkennung für die gebotenen Leistungen fehlte es auch nicht, die Teilnehmer durften mit Musik einmarschieren. Auch für die Final Teilnehmer gab es einen Einmarsch, und als Anerkennung für die hervorragenden Leistungen der jungen Ringer wurde die Nationalhymne gespielt. Zur grossen Freude standen auch drei Belper im Finale und durften die Gänsehautstimmung bei der Nationalhymne erleben. Schwander Manuel, Schwander Florian und Trachsel Cédric schafften mit ihren guten Kämpfen den Einzug in das Finale. Manuel kämpfte in der Gewichtsklasse Jugend B2 gleich bei seiner ersten Teilnahme im Finale und bekam es mit Neyer Lars aus Einsiedeln zu tun. Im ersten Kampfabschnitt wurde Manuel eiskalt erwischt und hatte keine Chance. Der zweite Abschnitt verlief besser und Manuel konnte auch Punkten, jedoch nutzte sein Gegner eine Unaufmerksamkeit aus und zwang Manuel auf die Schulter. Bravo zu deinem guten 2. Rang, du wirst noch viele Chancen auf den Titel erhalten! Nach Manuel musste sein Bruder Florian auf die Matte. Er bekam es in der Gewichtsklasse bis 35 Kg der Jugend A mit Minder David zu tun. Gegen David hatte Florian schon viel gute Kämpfe gezeigt und konnte die letzten Begegnungen alle für sich entscheiden. Gestern kam leider alles anders. Florian fand überhaupt nicht zu seinem Kampf und verzweifelte viel zu schnell, so machte es Florian seinem gut eingestellten Gegner ziemlich einfach und verlor den Finalkampf wie sein Bruder. Schade für Florian, er hätte den Schweizermeistertitel sicher auch verdient gehabt. Auch dir gratulieren wir herzlich zu deinem 2. Rang. Nun war die letzte Belper Hoffnung auf einen Titel an der Reihe. Der RC Belp erhoffte sich bei der Heim SM  schon einen Titel. In der Gewichtsklasse bis 42 Kg der Jugend A ging Trachsel Cédric auf die Matte und traf dort auf Betschart Ramon aus Kriessern. Nachdem Cédric im letzten Jahr den 2. Rang belegte, wollte er jetzt den Titel. Das Finale war hart umkämpft, mit einer herrlichen Aktion konnte Cédric den ersten Kampfabschnitt für sich entscheiden. Der zweite Abschnitt war ausgeglichen, es stand lange Zeit 0:0 und beide Ringer kämpften abwartend bis 20 Sekunden vor Schluss. Cédric riskierte eine Aktion und holte sich mit einem Kopfwurf aus dem Stand die entscheidende Dreierwertung. Die Freude war gross, Belp hatte zu Hause doch noch den erhofften Schweizermeister. Wir gratulieren dir herzlich zu deinem Schweizermeistertitel, Bravo Cédric!! Die weiteren Belper Ränge. Balmer Simeon 8. Rang, Neuenschwander Raffael 14 Rang, Vigh Julian 8. Rang, Weisshaupt Gilgian 6. Rang, Weisshaupt Dominic 9. Rang   
link zum Bericht von weSportOffic

 

 


Info                                                                                                                                        16.05.10 Für alle Ringer, Piccolo, Jugend B, Jugend A und Kadetten!! Am 26. Juni findet in Ufhusen die Schülermannschaftsmeisterschaft statt. Die Meisterschaft findet ohne Vorrunde statt und wird an diesem Datum entschieden. Haltet euch bitte dieses Datum frei!!

 

 


Osterturnier in Utrecht Holland.                                                                                        06.05.10 Auch in diesem Jahr war uns der Weg nicht zu lange und es hat sich einmal mehr gelohnt. Wir hatten einen super Ausflug nach Holland und wir konnten beim Ringsport auf höchster Ebene der Schüler teilnehmen. Es waren 508 Ringer und Ringerinnen aus 21 Nationen am Start. Es ist erstaunlich was die jungen Ringer bereits zu Leisten im Stande sind. Auch der körperliche Zustand der Knaben im Alter zwischen 8 und 15 Jahren ist unglaublich. Trotzdem zeigten unsere Jungs dass sie auch Ringen können und zum Teil auch mithalten. Trachsel Cédric und Weber Stefan kämpften in den grössten Gewichtsklassen mit 27 und 28 Teilnehmern. Auch das Niveau in diesen Gewichtsklassen war sehr hoch. Cédric konnte drei Kämpfe gewinnen, verlor gegen späteren Sieger aus Ungarn wo er Chancenlos blieb. Cédric belegte den 8 Rang. Auch Stefan musste für einmal ziemlich unten durch. Er starte zwar mit zwei Siegen gut in das Turnier, lies sich danach aber von einen deutschen Ringer Eiskalt erwischen und musste sich eine Runde später auch noch dem stärkeren Ungar beugen. Stefan wurde 16. Auch Messerli Roman konnte ein Kampf für sich entscheiden, ist aber seinen Gegner körperlich noch nicht gewachsen. Bigler Sven zeigte etwas zuviel Respekt und kämpfte gehemmt, er konnte leider keinen Kampf gewinnen. Besser machte es Stauffer Fabian der alle seine vier Gruppenkämpfe gewann und ins Finale vordrang. Dort verlor er knapp gegen den tschechischen Ringer und wurde guter zweiter. Fabian ist seinen gleichaltrigen Gegnern körperlich ebenbürtig. Bravo Fäbu! Cornelia und Daniel Willi kämpften in Gewichtsklassen mit einem kleineren Teilnehmerfeld und konnten Medaillen gewinnen. Daniel rang mit vier Teilnehmern nordisch, gewann ein Kampf und verlor zwei. Es belegte den dritten Schlussrang. Cornelia kämpfte in einem dreier Pool gegen eine Polin die sie verlor, besiegte im zweiten Kampf die Tschechin und wurde Gruppen zweite. Im Kampf um die Medaille


 

 Home | news | Jahresprogramm | über uns | unsere ringer | meisterschaft | fotosammlung | links